Reger Betrieb herrschte noch im alten Jahr kurz vor Jahreswechsel an den hiesigen Recyclinghöfen. Die Menschen in ihren Autos standen Schlange wie hier in Küssaberg und warteten geduldig, bis eine Park-Box frei wurde. Bedingt durch die derzeit geltende Ausgangsregelung und das Ausgangsverbot haben sicher viele die Gelegenheit genutzt, um ihren Keller, die Garage oder den Dachboden zu entrümpeln. Aus Sorge vor einer Verschärfung der Ausgangsregelungen wurde vermutlich noch schnell alles unnötige entsorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Und auf dem Recyclinghof mussten einige Regeln beachtet werden. Zunächst ist der Mindestabstand zu anderen Besuchern und dem Betriebspersonal von mindestens zwei Metern einzuhalten. Beim Entladen der Fahrzeuge darf nur eine Person das Auto verlassen, es sei denn für die Entladung sind zwei Personen notwendig. Das Betriebspersonal darf aus Gründen des Infektionsschutzes nicht beim Entladen helfen und auch Besen oder Gabeln zum Ausladen muss man dann auch noch selbst mitbringen. Selbstverständlich ist es auch Pflicht, auf dem gesamten Betriebshof eine Schutzmaske zu tragen.