Nicht nur von den betroffenen Vereinen, auch von dem Gemeinderat wurde mit Spannung die Präsentation von Gerhard Bachmann vom Planungsbüro Bachmann aus Hohentengen erwartet. Bachmann wurde im Oktober von dem Gremium beauftragt, für die notwendigen Sanierungen des in die Jahre gekommenen Vereinsheim in Kadelburg, sowie für die Nachrüstung des Brandschutzes, ein Konzept zu erarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Weiter sollten hier eventuelle Synergieeffekte mit der Grundschule und dem Kindergarten berücksichtigt werden, da deren Räumlichkeiten begrenzt sind. „Wir sind nach wie vor der Meinung, dass ein externes Treppenhaus nötig ist“, stellte Gerhard Bachmann gleich zu Beginn klar und erläuterte, dass dieses zukünftig als erster Rettungsweg gelten würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Viele weitere Punkte stehen auf der Liste, um das Gebäude auf einen aktuellen Standard zu bringen. Ein Schallschutz fehlt, die alten Elektroöfen müssen einer zeitgemäßen Heizanlage weichen, Bäder und Fenster saniert und modernisiert werden, sowie ein Lift für die Barrierefreiheit eingebaut werden. Im Erdgeschoss könnten Räume für eine Krippe mit zehn Kinder entstehen. „Es ist so, dass wir schlussendlich von einem komplett entkernten Haus ausgehen können“, fasste Bürgermeister Manfred Weber zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wenn wir so viel Geld in die Hand nehmen, sollten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“, regte er eine zukünftige vielseitige Nutzung des Hauses an. Immerhin gut 830.000 Euro (ohne Steuern) würden das Projekt wie vorgestellt kosten. Dem wollten nicht alle Mitglieder des Gemeinderates zustimmen. Beispielsweise Liselotte Noth (Bürgermeister-Stellvertreterin) war der Meinung, dass „dieses Haus allein den Vereinen zu Verfügung stehen sollte“. Voll des Lobes über die vorgestellten Pläne war Gottfried Ritter. „Besser kann man es gar nicht machen“, fasste er zusammen.

Noch ist alles offen

Einstimmig entschied sich der Gemeinderat zur Weiterverfolgung der vorgestellten Pläne, was nicht bedeutet, dass hiermit ein abschließender Sanierungsbeschluss gefasst wurde oder die Art der Nutzung des Hauses. Eventuelle Zuschussmöglichkeiten sollen als nächstes geklärt werden, ebenso wie die Möglichkeiten einer Baugenehmigung.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.