Gleich zu Beginn war sie ein Jahr lang die Vertreterin der Übungsleiterin und war Schriftführerin des TV. Auch als Übungsleiterin selbst fungierte sie bis zum heutigen Tag, von Beginn an. Auf ihren Wunsch entstand 1975 die Seniorengruppe, die sie selbst bis 1983 leitete. Damit nicht genug.

1978 bis 1983 war sie auch Oberturnwartin im TV Kadelburg und übernahm den Vorsitz des Vereins 1983 bis 1997. In dem Jahr wurde sie auch zur Ehrenvorsitzenden des TV Kadelburg ernannt. Zwischendurch gründete sie 1990 die Jedermanns Gruppe und fungierte dort als Übungsleiterin. Die silberne Ehrennadel des TV Kadelburg konnte sie 1990 entgegennehmen und die goldene Ehrennadel im Jahr 1995.

1990 wurde sie in den Markgräfler-Hochrhein-Turngau als Beisitzerin berufen und 1991 als Gaufrauenwartin gewählt. Stellvertretende Vorsitzende war sie im MHTG von 1995 bis 1997 und anschließend bis 2005 erste Gauvorsitzende. 2005 wurde sie Ehrenmitglied des MHTG und Vorsitzende für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit. Zusätzlich übernahm sie die Pressearbeit ab 2009. Für all diese Tätigkeiten wurde sie aber auch geehrt.

1975 erhielt sie die Gauehrennadel, im Jahre 1986 die DTB Ehrennadel und 2005 die goldene Verdienstplakette des Deutschen Turnerbundes. 1997 erhielt sie die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg und eine Ehrenurkunde für vorbildliche Vereinsarbeit von der Gemeinde Küssaberg. 2005 wurde ihr auch der Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes überreicht. Die Trainernadel erhielt sie 2014 vom MHTG und die Diamantene Ehrennadel des MHTG 2015.

Gemeinsam mit ihren Sportlerinnen unternimmt sie jedes Jahr vor den Sommerferien, gewissermaßen als Abschluss der Saison, einen gemeinsamen Ausflug. Dieser führte sie dieses Jahr zur Barzmühle in der Schweiz.

Ein letztes Mal so vereint? Eleonore Schmid inmitten ihrer Sportlerinnen, im blauen Shirt auf der Treppe. Rechts unten, der neue Ü-60-Übungsleiter Voyko Poljasevic.
Ein letztes Mal so vereint? Eleonore Schmid inmitten ihrer Sportlerinnen, im blauen Shirt auf der Treppe. Rechts unten, der neue Ü-60-Übungsleiter Voyko Poljasevic. | Bild: Stefan Kurczynski

Nach einer durchaus interessanten Führung durch die Mühle und ihrer Geschichte begleitet von Kaffee und Kuchen, wurde der Abschied von Eleonore Schmid in einem Gasthaus, bei einem gemeinsamen Essen, praktisch besiegelt. Aber nicht ohne die eine oder die andere Träne zu vergießen. Ihren Posten als Ü-60-Übungsleiter übernimmt ab sofort Voyko Poljasevic, einem Physiotherapeut. Wir werden noch viel von ihm hören und sehen.

Übungsleiter unter sich: Links Voyko Poljasevic, rechts Eleonore Schmid.
Übungsleiter unter sich: Links Voyko Poljasevic, rechts Eleonore Schmid. | Bild: Stefan Kurczynski