Die Gemeinde Küssaberg eröffnet am Wochenende ihre Event-Minigolfanlage. Obwohl die Suche nach einem neuen Pächter bis zum Beginn der Pandemie erfolglos blieb, freut sich die Verwaltung, eine für die aktuelle Situation optimale Lösung gefunden zu haben.

Neue Aufgabe

Vier Mitarbeiterinnen der Gemeinde, die bisher in anderen Bereichen tätig waren und durch die Pandemie nur bedingt ihrem Aufgabenfeld nachgehen können, werden den Kiosk-Betrieb und die Verwaltung der Minigolf-Anlage übernehmen. Einen Teil des Teams bilden Sibilla Steinhart (41) und Iris Stritt (49), die seit einigen Monaten das Tourismusbüro der Gemeinde leiten.

Auch Ingrid Marder, die im Bereich der Zustellung tätig ist, freut sich auf die neuen Aufgaben. Weiter wird Mandy Wolfram, welche in der Postfiliale in Kadelburg tätig ist, das Organisationsteam komplettieren. Die Pflege der Anlage übernimmt Dirk Wunn, Bademeister des Freibads Reckingen. „Wir sind stolz auf unserer Mitarbeiter und freuen uns, dass sie bereit sind abweichend von ihrer eigentlichen Tätigkeit für die Gemeinde wichtige Aufgaben zu übernehmen“, lobt Sabrina Wesner, Stabstelle des Bürgermeisters deren Einsatzbereitschaft. Die im vergangenen Jahr wiedereröffnete Anlage wurde nach gut 18 Monaten Bauzeit sehr gut von der Bevölkerung angenommen. Gut 3900 Besucher zählte die Gemeinde bis zum Ende der Saison im Oktober.

Schwierige Situation

Dass nun in der aktuell schwierigen Situation ein Freizeitangebot möglich ist, freut auch Bürgermeister Manfred Weber und fasst zusammen: „Die derzeitige Situation verdeutlicht nochmals mehr, wie wichtig wohnortnahe Freizeiteinrichtungen für unsere Bevölkerung sind. Wir sind froh um die vielfältigen Angebote rund um unser Gemeindezentrum.“ Neben den allgemeinen Vorbereitungen wurden die aktuell vorgeschriebenen Hygieneauflagen umgesetzt.

Sabrina Wesner und Bürgermeister Manfred Weber freuen sich, dass die Event-Minigolfanlage ab dem Wochenende wieder einen Spielbetrieb anbieten kann.
Sabrina Wesner und Bürgermeister Manfred Weber freuen sich, dass die Event-Minigolfanlage ab dem Wochenende wieder einen Spielbetrieb anbieten kann. | Bild: Tina Prause

Folgende Regeln gelten für den Betrieb und die Nutzung der Anlage:

  • Ein Handdesinfektionsständer steht für die Besucher der Anlage bereit.
  • Maximal 30 Spielerinnen und Spieler dürfen gleichzeitig auf die Minigolfanlage.
  • Auch innerhalb von Gruppen ist der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Schläger, Bälle und Schreibauflagen werden nach jeder Rückgabe desinfiziert.
  • Im Kioskbereich, der auch für die Schlägerausgabe genutzt wird, sind auf dem Boden Markierungen zu sehen, die in dem Bereich die Einhaltung der Abstandsvorgabe unterstützen sollen.
  • Zum Verweilen stehen vier Tische und zwei Stehtische im Kioskbereich zur Verfügung. Auch hier gelten die allgemein gültigen Abstandsregeln.

Für alle weiteren Freizeitbereiche rund um die Minigolfanlage, wie das Beach-Volleyballfeld, können die Nutzungsbedingungen direkt bei der Verwaltung erfragt werden.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.