Gegen 3:30 Uhr war der 38-Jährige mit seinem Skoda zunächst in den umzäunten Verkaufsbereich eines Einkaufsmarktes gefahren. Danach prallte er gegen eine Straßenlaterne, wo das Auto zwischen dem Lampenmasten und einem großen Wegweiser eingeklemmt wurde. Der Fahrer wollte zu Fuß flüchten, konnte aber von Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von über zwei Promille, weshalb eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt wurde. Das Auto musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt.