Nach einem sehr starken Gewitter am 8./9. Juni dieses Jahres waren Straßen in Küssaberg Kadelburg teilweise unterspült. Autos versackten in deren Hohlräumen und in sehr vielen Häusern wurden die Keller überflutet. Es entstand sehr hoher Sachschaden.

So auch in dem Sportsbar-Bistro „Rheinkeller“. Wie der Name schon sagt, liegt diese Gaststätte im Keller. Das Wasser kam damals so schnell, dass die Wirtsleute überhaupt keine Chance hatten und die Gaststätte meterhoch überflutet wurde. Die Gaststätte ist für viele Dartsportbegeisterte die Adresse schlechthin, da sie über mehrere TV-Geräte im Bistro verfügt, auf denen Meisterschaften verfolgt werden können. Außerdem sind dort selbst drei Dartclub-Mannschaften gemeldet, die sogar bei der Regio Dart Liga Südbaden in der C-Liga aktiv sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Aber nicht nur das bot das Sportsbar-Bistro „Rheinkeller“ an. Gemeinsam mit dem „Römerhof“ in Dangstetten und dem „El Toro“ in Kadelburg wurde jede Woche abwechselnd mittwochs und in der Gaststätte „zum Laufen“ in Homburg je freitags preiswertes Mittagsessen für Senioren angeboten. Initiiert von der Bürgergemeinschaft Küssaberg, werden die Senioren auf Wunsch mit dem Gemeindebus von daheim abgeholt und zu den gewünschten Gaststätten gefahren und wieder zurückgebracht. Und eben diese Senioren haben nun gemeinsam gesammelt und eine Abordnung unter der Leitung von Hildegard Vorwalder und Hartmut Venz überbrachten der völlig überraschte Wirtin Nora Schatz einen Gutschein und einem Blumenstrauß.

Das könnte Sie auch interessieren

Sobald nun die enormen Wasserschäden im „Rheinkeller“ beseitigt worden sind, was noch lange dauern kann, stehen die Senioren wieder auf der Matte, um bei Nora das gemeinsame Mittagsessen zu genießen. „Sie hat immer ganz lecker für uns gekocht, denn sie hat es auch mit Herzblut getan“, so Hildegard Vorwalder.