Mit einem gemeinsam mit der Gemeinde abgestimmten Hygiene-Konzept hat der Musikverein Kadelburg in den vergangenen Wochen unter der Leitung der Dirigentin Carola Meents fleißig geübt. Die Obstlagerhalle von Bruno Preis, im Ortsteil Ettikon, war dazu ein idealer Standort mit guter Akustik. Der nächste Schritt war dann die Planung und Organisation eines öffentlichen Auftritts. Am Donnerstagabend hat der Musikverein die letzte Probe vor der Sommerpause als Platzkonzert auf dem Pausenhof der Grundschule abgehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Karin Amman, eine der Vorsitzenden des Vereins, betonte: „Wir befinden uns zurzeit in einer für uns alle schwierigen Situation. Aber wie ich finde, kann man mit Musik vieles leichter ertragen. Wir haben uns der Musik verschrieben und wünschen Ihnen viel Vergnügen an diesem herrlichen Abend und gute Unterhaltung.“ Und der Abend wurde zu einem großen Erfolg. Es hatten noch zusätzliche Tische und Bänke besorgt werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Musikprogramm war abwechslungsreich – es reichte vom Titel „Salto Mortale“, bekannt aus der ehemaligen Fernsehserie, über das bekannte „Puppet on a String“, dem Gewinnerbeitrag des Eurovision Song Contest 1967 in Wien, gesungen von Sandie Shaw, weiter über ein Medley von bekannten Liedern von Udo Jürgens bis hin zu Marschmusik vom Feinsten. Nach einer kurzen Pause ging es mit vollem Elan weiter mit Polka und böhmischer Volksmusik. Aber auch die Titelmelodie von Disneys Zeichentrickfilm Ariel, die Meerjungfrau „Under The Sea“ durfte nicht fehlen. Zum Abschluss gab es auch noch eine Zugabe: das „Badener Lied“, bei dem die Gäste begeistert mitsangen.