Stefan Kurczynski

Hildegard Vorwalder von der Bürgergemeinschaft Küssaberg bat das erste Mal zum Tanz. Mit ihrem Partner Hartmut Venz veranstaltete sie im Saal des Hauses Mitenand däheim in Kadelburg ein Tanzvergnügen. Bei ihrer Begrüßung sagte sie: „Musik ist unsere Welt, mit Musik kann man so vieles erreichen, Traurigkeit, Fröhlichkeit; und heute soll Fröhlichkeit an erster Stelle stehen.“

Musik der 1960er bis 1980er

Ursprünglich sollte ein Keyboardspieler Musik machen. Dieser musste aber absagen, daraufhin sprangen kurzfristig die Evergreens ein und bescherten den Gästen einen wunderbaren Nachmittag mit Musik aus den 60er bis 80er Jahren. Die Bedenken eines Anwohners, die Musik sei möglicherweise zu laut, wurden zerstreut.

Trotz Lautsprecheranlage hörte man draußen so gut wie nichts, so gut sind die Räume und die Fenster isoliert. Alle waren begeistert und Hildegard Vorwalder freut sich schon auf das nächste Mal. Wann das ist, weiß sie noch nicht genau, weil die Räume auch für andere Veranstaltungen genutzt und Termine abgestimmt werden müssen. Aber der Tanz soll regelmäßig stattfinden.