Kurz nach dem Besuch einer Delegation aus Küssaberg in der Partnergemeinde La Talaudière fand die Hauptversammlung des deutsch-französischen Freundeskreises im alten Rathaus in Rheinheim statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder informierte die Vorsitzende Silvia Barabas in einem kurzen Rückblick über das vergangene Jahr. Pandemiebedingt hätten über fast zwei Jahre hinweg die meisten geplanten Aktivitäten nicht stattfinden können. Umso erfreulicher sei der der Besuch des 17-jährigen französischen Schülers Vincent Dutruge im Sommer 2021 in Küssaberg gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Organisiert vom Freundeskreis, verbrachte der junge Franzose fünf Wochen in vier verschiedenen Familien in vier Ortsteilen der Gemeinde. Durch die Vermittlung von Bürgermeister Manfred Weber ergaben sich zudem Ferienjobs im Freibad Reckingen und bei der Firma Hago.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus diesem Besuch resultieren auch zwei neue Mitglieder für den Freundeskreis, die sich insbesondere für Begegnungen von Kindern und Jugendlichen der beiden Gemeinden einbringen wollen. Im nächsten Jahr wird vom 20. bis 22. Mai der Gemeinderat aus La Talaudière in Küssaberg erwartet.