„Natur. Wunder. Werke“ heißt die neue Ausstellung im Museum Küssaberg, die am Sonntag, 24. Oktober, 15 Uhr, eröffnet wird. „Früchte und Samen sind Wunderwerke der Natur“, sagt Jürgen Barabas aus Bechtersbohl, der die Sammlung zusammengetragen hat, „Sie erinnern an Skulpturen, Architektur, sind exotisch, wundersam schön, zuweilen bizarr, aber immer interessant und spannend.“

Einige der vielen Naturwunder aus aller Welt.
Einige der vielen Naturwunder aus aller Welt. | Bild: Stefan Kurczynski

Thomas Eichkorn aus Kadelburg betrachtet die Exponate durch den Fokus seiner Kamera und bringt Details dieser Wunder der Natur groß heraus: Originalfrüchte im Großformat und als Fine- Art-Print, der Königsklasse des Digitaldrucks. Die Ausstellung beginnt am Sonntag, 24. Oktober, und dauert bis 9. Januar 2022. Das Museum öffnet immer sonntags von 14.30 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gelten die allgemeinen Corona-Regeln.