Dass bei beliebten Events die zweijährige Zwangspause keine Rolle spielt, bewies am Samstag das Familien-Open-Air, organisiert von den Evangelischen Kirchengemeinden Kadelburg und Klettgau sowie dem Verein „Natur erleben“.

In der gewohnt entspannten und freundschaftlichen Atmosphäre versammelten sich ab 14 Uhr nach und nach Familien und Freunde. Zusammen genossen sie das kulturelle und kulinarische Programm auf dem Zeltplatz in Reckingen. Bunter hätte auch die Altersstruktur der Gäste nicht sein können. Von zwei Monaten bis 95 Jahre war alles vertreten.

Auf dem weitläufigen Areal fand sich überall Platz zum Verweilen.
Auf dem weitläufigen Areal fand sich überall Platz zum Verweilen. | Bild: Tina Prause

Nachdem pünktlich und traditionell zur Eröffnung der Veranstaltung die Dorfkapelle mit Musik und Gesang begeisterte, pilgerten bereits kurz danach die jüngeren Gäste zu einem nicht weniger bekannten Höhepunkt. Hans Spielmann, Kinderlieder-Komponist und Sänger, ließ es sich nicht nehmen, wieder Teil des Familien-Open-Airs zu sein. Schon nach den ersten Takten wurde gemeinsam getanzt, geklatscht und mitgesungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Noch etwas aktiver ging es bei dem Förderverein Special Olympics Hochrhein zu. Hier wurden T-Shirts bemalt, und ein Parcours forderte zudem die motorischen und sportlichen Fähigkeiten der jungen Besucher. Wem hingegen nach Abkühlung und Action war, verbrachte den Nachmittag zusammen mit anderen Kindern auf der Wasserrutsche.

Die Abkühlung an der Wasserrutsche war eines der Höhepunkte an dem Tag.
Die Abkühlung an der Wasserrutsche war eines der Höhepunkte an dem Tag. | Bild: Tina Prause

Auch Clown Pepe, der es unnachahmlich versteht, das Publikum in allen Altersgruppen problemlos in sein Programm zu integrieren, war wieder dabei. Hier wurde gestaunt, gelacht, die Luft angehalten während wackeliger Leiterakrobatik, dirigiert, gebimmelt und noch mehr gelacht, bis dann das Nachmittagsprogramm durch die Dorfkapelle offiziell beendet wurde.

Beliebter Stammgast: Clown Pepe begeisterte wie in den Jahren zuvor seine Zuschauer.
Beliebter Stammgast: Clown Pepe begeisterte wie in den Jahren zuvor seine Zuschauer. | Bild: Tina Prause

Kulinarisch war an dem Tag bestens für alle gesorgt. Gleichermaßen abwechslungsreich wie das Programm war das Kuchenbuffet. Auf die Freunde der herzhaften Küche warteten traditionelle Bratwürste und Steakbrötchen sowie verschiedene Currys mit Reis. Gut gekühlte Getränke, inklusive regionaler Weine, rundeten das Angebot an dem warmen Sommertag ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Als krönender Abschluss rockte am Abend die Rolling-Stones- Coverband „Sticky Fingers“ über die Bühne und erinnerte mit ihrem authentischen Auftritt an den 60. Band-Geburtstag der großen Vorbilder.

Am Abend wurde es rockig mit der Rolling-Stones-Coverband „Sticky Fingers“.
Am Abend wurde es rockig mit der Rolling-Stones-Coverband „Sticky Fingers“. | Bild: Evangelische Kirchengemeinde

Während im Anschluss an das Konzert die einen oder anderen Gäste den offiziellen Heimweg antraten, hatte ein Teil das Angebot genutzt, gratis auf dem Areal zelten zu können und bereits am Nachmittag sein Quartier aufgebaut. Die Camper erwartete dann am Morgen ein gemeinsames Frühstück und der Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde.

Auch in diesem Jahr entstand dank vieler Spenden ein buntes Kuchenbuffet.
Auch in diesem Jahr entstand dank vieler Spenden ein buntes Kuchenbuffet. | Bild: Tina Prause

Final lässt sich sagen, dass es mal wieder ein absolut gelungenes Familien-Open-Air war, welches für Gesellig- und Gemeinsamkeit steht. Man darf sich schon jetzt auf das kommende Jahr freuen, wenn es am Samstag, 29. Juli 2023, wieder heißt: „Herzlich willkommen beim Familien-Open-Air“.

Bimmeln im Takt bei Clown Pepe.
Bimmeln im Takt bei Clown Pepe. | Bild: Tina Prause
Stressfrei war der Kauf für die Essensmarken.
Stressfrei war der Kauf für die Essensmarken. | Bild: Tina Prause