Der Narrenverein Dangstetten freut sich nach der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen auf die nächste Fasnacht und hofft auf eine närrische Saison 2022. Neu gewählt wurde bei der Hauptversammlung nun der Vorstand. Dies schreibt der Narrenverein Dangstetten in einer Pressemitteilung.

Sven Volk, seit 2017 Vorsitzender, blickte in seiner Begrüßungsrede etwas wehmütig auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Er merkte an, „dass es leider schon sehr lange her ist, das sich der Verein zusammen fand, es aber umso schöner ist, wenn man sich als Vereinskollegen wiedersieht“, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.

Schriftführerin Corinna Harnisch berichtete anschließend im Detail über die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahrs und konnte dies nur bestätigen. Der Narrenverein Dangstetten plant schon seit längerer Zeit die Fasnacht 2022 und hofft darauf, die Veranstaltungen nach Wunsch stattfinden lassen zu können.

Der stellvertretende Bürgermeister Rolf Küpfer leitete im Anschluss die Wahlen. Küpfer bedankte sich beim Verein für die Einhaltung der neuen Regeln und überbrachte die Grußworte der Gemeinde. Bei der Wahl wurden alle Vorstandsmitglieder des Narrenverein Dangstetten in Ihren Ämtern bestätigt: Sven Volk (Vorsitzender), Ramona Tauscher (stellvertretende Vorsitzende), in Abwesenheit Doris Lohrer (Kassiererin), Corinna Harnisch (Schriftführerin) sowie die Beisitzer Patrick Trefzer, Hubert Mayer, Ines Mayer und Herbert Volk.