Rund 100 Teilnehmer und Gäste sind zur Hauptversammlung des SV Rheintal gekommen, nach geltenden Corona-Vorgaben auf der Vereinsterrasse im Außenbereich. Der Vorsitzende Harald Erlemann eröffnete die Sitzung. Dann wurden sportliche Höhepunkte der vergangenen 20 Jahre vorgestellt, etwa die „Sportlerehe“ mit Oli Neff als Trainer 2004 der ersten Mannschaft zum Aufstieg 2012 in die Bezirksliga und der Aufstieg der zweiten Mannschaft 2016 in die Kreisliga B.

Im Jugendbereich war der Höhepunkt der B-Junioren die Südbadische-Hallen-Fußball-Meisterschaft 2019 in Freiburg. Harald Erlemann wurde am 29. Juni 2001 zum ersten Vorsitzenden gewählt, es sollte nur für zwei Jahre sein. Aber es kam anders: „Aus zwei Jahren wurden 20 Jahre“, so Erlemann.

Im März 2002 begann das Bauvorhaben Vereinsheim. Im Juni 2002 war die Gründungsversammlung des Fördervereins mit dem Vorsitzenden Markus Granacher. Mit der Baufreigabe des BSB 2003 wurde der Umkleidetrakt 2005 eingeweiht, 2006 die Vereinsgaststätte mit 6500 Stunden Eigenleistungen. 2008 die Beregnungsanlage, 2011 die Photovoltaikanlage, 2015 die Flutlichtanlage „Bolzplatz“ und im Juli 2020 die Zuschauer-Überdachung.

Die Investitionen beliefen sich auf 500.000 Euro. Wobei Einnahmen aus Spenden und Zuschüssen halfen. Raimund Hübner, seit sechs Monaten Trainer der ersten Mannschaft, berichtete über eine hervorragende Zusammenarbeit mit dem A-Jugend-Trainer, die anstehenden Spiele und die B-Junioren. Er betonte die Teamwerte von Zuverlässigkeit und Team-Identifikation und der prominenten A-Jugend, die bereits „Abwerbungen von anderem Vereinen erhalten“ habe. Max Hauser, Trainer der zweiten Mannschaft ergänzte: „Wir hatten den ersten Tabellenplatz nach sieben Siegen von sieben Spielen – dann war die Saison durch Covid abgebrochen worden.“ Oliver Bodmer, Trainer der Jungend, betonte die gute Zusammenarbeit im Trainerstammtisch.

Es folgten die Ehrungen von Patrick Staub, Volker Popp sowie Jaksa Vojisavljevic. Ralf Wagner erhielt das „goldene Mikrofon“, Heinz Baumgartner und Doris Lohrer (seit 26 Jahren) wurden für gute Verpflegung und Service geehrt.

Einstimmig wurde der Vorstand gewählt. Harald Erlemann erhielt von Gerd Eiletz, stellvertretender Bezirksvorsitzender des Südbadischen Fußballverbandes, die Verbands-Ehrung mit Urkunde und Ehrennadel. Zudem wurde Erlemann zum dritten Ehrenvorsitzenden des SV ernannt. Erlemann sagte: „Danke, es war eine tolle Zeit. Ich möchte keinen einzigen Tag missen. Der SVR kann bei Bedarf auf jeden Fall auf meine Unterstützung rechnen.“