Der neu gestaltete Dorfplatz in Reckingen ist am Sonntag offiziell seiner Bestimmung übergeben und geweiht worden. Wegen der Corona-Pandemie fand die Feier in kleiner Runde statt. Bürgermeister Manfred Weber lobte das überdurchschnittliche Engagement aller ehrenamtlichen Helfer und dankte zudem den großzügigen Spendern.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Gemeinderat Küssaberg hatte im Sommer 2020 außerplanmäßig 38.000 Euro für die Gestaltung der neuen Dorfmitte bereitgestellt. Soweit machbar, wurden die Arbeiten von Reckinger Bürgern selbst umgesetzt. Insgesamt haben während der rund einjährigen Bauphase 22 Freiwillige 1202 Arbeitsstunden geleistet. Ohne jeden Spendenaufruf kamen dennoch 8530 Euro als Unterstützung für das Vorhaben zur Umgestaltung des Platzes zusammen. Sicher wird zukünftig das neu gestaltete Kleinod im Dorf nicht nur Reckinger und Küssaberger Bürger zum Verweilen einladen, darüber waren sich die Anwesenden bei der Einweihungsfeier einig.