Durch die Vermittlung von Gerd Horstmann, der syrische Flüchtlinge betreut und sie bei der Wohnungs- und Arbeitssuche unterstützt, hatte das Team des "Öpfelbaums" vier junge Syrer zum Kochen landestypischer Speisen eingeladen. Die jungen Köche hatten eine umfangreiche Speisekarte zusammengestellt und damit großes Interesse bei den Freunden und Gästen des "Öpfelbaum" geweckt.

Schnell waren alle achtzig Plätze per Voranmeldung vergeben. Die Kapazität des Lokals war erreicht. Der Abend begann zur üblichen "Ö-Time" um 18 Uhr und schnell trafen die ersten Gäste ein. Gegen 19.30 Uhr war auch der letzte Tisch und Stuhl besetzt. Alle Teilnehmer des syrischen Kochevents erlebten einen entspannten Abend in der typischen Öpfelbaum-Atmosphäre.

Die Gerichte, die serviert wurden, fanden großen Anklang und die Köche bekamen durchgängig ein großes Lob für die Qualität und Vielfalt ihrer Speisen. Für das Team vom Verein Öpfelbaum war es wieder mal ein sehr gelungener Abend, der den Zielen des Vereins, die Förderung von Kultur und Kommunikation voll und ganz entsprach. Der nächste wichtige Termin der im "Öpfelbaum" ansteht, ist der Vierunddreißigste Geburtstag des Restaurants. Auf den Tag genau am Freitag 13. April 1984 hat der "Öpfelbaum" zum ersten Mal seine Türen geöffnet. Auch zu diesem Anlass wird sowohl kulturell als auch kulinarisch etwas besonderes geboten, Details zu den konkreten Planungen folgen in Kürze.