Ein neuer Kirchengemeinderat wurde am 1. Dezember in der evangelischen Kirchengemeinde Kadelburg gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 12,9 Prozent. Unter den 1421 Wahlberechtigten waren 120 Erstwähler. Ralf Böger aus Rheinheim, Barbara Dammenhayn-Scott aus Ettikon, Winfried Handke aus Reckingen und Beate Harmel aus Waldshut, die bereits im Kirchenrat aktiv waren und sich wieder zur Wahl stellten, wurden in ihrem Amt bestätigt. Neu im Gremium sind Sabine Jacobi und Daniel Werner.

Das könnte Sie auch interessieren

Für die kommenden sechs Jahre kümmert sich der neue Kirchengemeinderat mit Pfarrerin Andrea Kaiser um die Belange der evangelischen Kirchengemeinde. Das oft auch „Ältestenkreis“ genannte Team entscheidet über geistliche, finanzielle, rechtliche und Verwaltungs-Angelegenheiten der Kirchengemeinde. Auch die Verantwortung für Verkündigungen, Seelsorge und Diakonie obliegt dem Rat. Nach der offiziellen Einführung am Sonntag, 12. Januar werden sich die sechs Mitglieder unter anderem mit folgenden Fragen befassen: „Wie feiern wir den Gottesdienst?“, „Wie sieht unser Jahresprogramm aus?“ oder „Wie können wir weiterhin eine einladende Gemeinde sein?“.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.