Küssaberg Reckingen feiert Dorffest bei Sonnenschein

Der Narrenverein lud bei strahlendem Sonnenschein zum 31. Dorffest ein. Die Brass Buebe aus Wehr und der Reckinger Musikverein sorgten für gute Stimmung, die Aerobic-Girls vom TV Reckingen unterhielten mit tollen Auftritten.

Zum 31. Dorffest in Reckingen lud der Narrenverein Reckingen ein. Ein ausgewogenes Programm und schönstes Wetter lud zum Verweilen geradezu ein. Jeder eintreffende Gast wurde mit einem Glas Most und die Kleinen mit einem Eis begrüßt.

Das Dorfzentrum war voll besetzt. In seiner Begrüßungsrede brachte der Vorsitzende des Narrenvereins Reckingen, Frank Gersbach, seine Freude darüber zum Ausdruck, dass so viele Gäste zum Fest gekommen waren. „Ganz besonders freuen wir uns, dass wir Euch heute ein tolles Programm, sowohl musikalisch als auch kulinarisch bieten können.“

Den Anfang machte der Musikverein Rheinheim mit einem Frühschoppenkonzert, das es in sich hatte. Unter der musikalischen Leitung von Ralf Hoffarth präsentierten die Musiker gern Gehörtes und Exotisches. Die Zuschauer waren hellauf begeistert. Man kann also gespannt sein, was die Musiker am bevorstehenden Blumenfest vom 1. Juli bis 3. Juli in Rheinheim darbieten werden. Ihr Repertoire ist riesig. Das sie auch mit viel Humor dabei sind, bewiesen sie als Pfarrer Marcus Maria Gut den gerade eingetroffenen Bürgermeister Manfred Weber spontan an die Hand nahm, zum Mikrofon führte und sie gemeinsam das Badener Lied sangen. Mit großem Beifall wurden sie dafür belohnt.

Den Nachmittag gestalteten dann stimmungsvoll die „Brass Buebe“, eine Brassband bestehend aus drei Trompetern, zwei Posaunisten, einem Saxofonisten und zwei Schlagzeugern. Mit energiegeladener Musik aus Leidenschaft macht die neunköpfige Blasmusikformation aus Wehr und Umgebung auf sich aufmerksam. „Wir wollen die Jugend begeistern und zeigen, dass Blasmusik viel mehr ist, als nur Märsche und Polkas“, betonen die jungen Musiker einstimmig. In den Pausen präsentierten sich die Aerobic-Girls vom TV Reckingen, die ihre Künste darboten und auch der „Zirkus Zebrasko“ vom Klettgau Gymnasium aus Tiengen.

Mit Akrobatik, Diabolo, einer Feuershow, Hocheinrad und Einrad, Hula-Hoop, Jonglage mit Bällen, Ringen, Keulen, Messern, Tennisschlägern. Das kulinarische Highlight war der angebotene Farmerbraten sowie die frischen Kartoffelwaffeln vom Julius. Für den besonderen Geschmack wurde überbackener Holunder mit Erdbeeren und Schlagsahne angeboten. Die Kinder hatten mit Dorfzügle fahren, Basteln und Schminkenebenfalls ihre Freude.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Küssaberg
Küssaberg
Küssaberg
Hohentengen
Küssaberg
Küssaberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren