Gestern haben wir berichtet, dass die 47-Jährige in entgegengesetzter Richtung in den Kreisel eingefahren und dann mit einem Pkw kollidiert ist. Nach Auswertung des Spurenbildes und nach der Befragung der Beteiligten meldet die Polizei nun, dass offenbar ein Fehlverhalten der Autofahrerin den Unfall ausgelöst hat.

Die 79-Jährige am Steuer habe offenbar die Radlerin übersehen, die korrekt im Kreisverkehr unterwegs gewesen sei. Bei dem Zusammenstoß war das Fahrrad gedreht worden und ist entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung auf der Straße liegen geblieben. Die Radlerin kam mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus.