Nach einer musikalischen Einleitung durch das Bass Register blickte die Vorsitzende Karin Amann in ihrem Jahresrückblick auf ein schönes und erfolgreiches Jahr zurück. Neben vielen Auftritten des Musikvereins hob sie besonders das erfolgreiche Gesamtkonzert mit den anderen Musikvereinen aus Dangstetten und Rheinheim hervor. Dieses bisher einzige, aber einmalige Gesamtkonzert war auch unter der Bevölkerung so ein großer Erfolg, dass ein nächstes sicherlich stattfinden wird.

Viel Lob für Gesamzkonzert

Dem konnte Bürgermeister Manfred Weber in seine Begrüßungsrede nur zustimmen. "Ich werde heute noch aus der Bevölkerung angesprochen, ob diesem schönen Abend. Klar, das Wetter muss auch mitspielen, aber es hat eines gezeigt: Wenn es in Küssaberg drauf ankommt, dann halten die Küssaberger Vereine zusammen. Es wäre schön, wenn so ein Abend bald wieder stattfinden würde, wenn auch nicht in diesem Jahr, aber vielleicht im nächsten." Karin Amman nahm dies erfreut zur Kenntnis und sprach in ihrem Tätigkeitsbericht die "OrKa`s" an, eine kleine seit 30 Jahren bestehende Gruppe des Musikvereins, die in dem vergangenen Jahr auch einige Male bei vereinsfremden Geburtstagsfesten aufspielen durfte und nicht nur interne Feiern musikalisch begleitete. Bei den Wahlen, die Bürgermeister Manfred Weber leitete, wurden die Vorstände in geheimer Wahl in ihren Ämtern mehrheitlich bestätigt und wiedergewählt. Die Vorsitzenden Karin Amann und Gerd Bercher nahmen die Wahl an. Ebenso die Kassiererin Ines Hegmann.

Hubert Herrmann verabschiedet

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge gab sie anschließend bekannt, dass Hubert Herrmann in den wohlverdienten musikalischen Ruhestand verabschiedet wird. Herrmann ist seit 50 Jahren Mitglied im Verein, als Ehrenmitglied seit 1. April 1994 hat bereits dort die silberne Ehrennadel für 25 Jahre erhalten und am 28. November 2009 die goldene für 40 Jahre. Auch war er von 1980 bis 1984 Vorsitzender des Vereins und von 1984 bis 1992 Schriftführer. Außerdem war er Ausbilder Blech (er selbst spielt Trompete, Flügelhorn und Tenorhorn) von 1990 bis 2000. Nebenbei macht er auch seit 2001 die Archivverwaltung.