Groß war die Freude in der vergangenen Woche, als Bürgermeister Manfred Weber gemeinsam mit den Vertretern des Vereins Bürgergemeinschaft e.V. und Birgit Ebi, den Landespreis für ihr Konzept „Wohnen im Alter“ entgegennehmen durften.

Birgit Ebi ist bei der Verwaltung der Dreh- und Angelpunkt für die Seniorenarbeit. Auch für sie stecken viele Stunden Arbeit in dem Projekt. Vor einigen Monaten bewarb sich die Gemeinde mit dem Verein auf die Ausschreibung des Sozialministeriums Baden Württemberg. Diese zielte insbesondere auf neue und innovative Ideen für soziale Räume ab, in die Menschen sich selbst einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen können.

Mit dem Projekt möchte das Land Baden-Württemberg den sozialen Lebensraum unter anderen in ländlichen Regionen stärken. Bei über 150 Bewerbungen wurde das Küssaberger Projekt neben rund 50 weiteren sozialen Ideen als preis- und förderwürdig eingestuft. Im neuen Schloss in Stuttgart durften die Anwesenden den mit 35 000 Euro dotierten Preis entgegennehmen. Das Küssaberger Projekt hat seinen Ursprung in 2013.

Mit einer Bürgerumfrage wollten Verwaltung und Gemeinderat wissen, was den Einwohnern zum Thema Mobilität im Alter, Nachbarschaftshilfe, sowie der Verbesserung der Angebote für Seniorinnen und Senioren wichtig ist. Auch die Frage nach einer zentralen Senioreneinrichtung mit Wohngemeinschaft und altersgerechten Wohnungen wurde thematisiert. Den Rücklauf kann man, rückblickend betrachtet, gut als Meilenstein für eines der größten Hochbauprojekte der Gemeinde betrachten.

Als Nächstes entstand aber erst mal 2016 mit ein paar Zwischenschritten der Verein Bürgergemeinschaft Küssaberg e.V., die dann auch die Arbeitsgruppe „Wohnen im Alter“ unter der Leitung von Hans Eckert gründete. In vielen ehrenamtlichen Stunden wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde das Konzept „Wohnen im Alter“ erarbeitet. Der Gemeinderat und die Verwaltung sind von Beginn an von dem Projekt begeistert und arbeiten gerne mit dem Verein zusammen.

Mittlerweile ist für das Bauvorhaben, welches in Kadelburg realisiert wird, der erste Spatenstich in 2018 vorgesehen. Hier werden seniorengerechte Wohnungen entstehen und eine vollständig selbstverwaltende Wohngemeinschaft für bis zu zwölf pflegebedürftige Personen. Bürgermeister Manfred Weber war es bei der Preisverleihung ausdrücklich wichtig, Hans Eckert zu danken, der an diesem Tag leider verhindert war. Der Leiter des Projekts „Wohnen im Alter“ bei der Bürgergemeinschaft Küssaberg e.V. hatte im Vorfeld federführend die Arbeiten für den Wettbewerb übernommen. Die Baukosten liegen bei rund vier Millionen Euro.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.