Die Kinder der Grundschule Kadelburg waren beeindruckt. Statt Unterricht zeigte das mobile Kindertheater Sakramo 3D das Stück „Geheimsache Igel“ in der Aula der Schule. Zu verdanken hatten sie dieses Vergnügen dem Kiwanis Club Waldshut-Tiengen.

Der Hintergrund des Schauspiels ist allerdings ein sehr ernst zu nehmendes Thema und trifft somit die Hauptaufgabe der Kiwanis. Die Mitglieder setzen sich aktiv für das Wohl von Kindern und der Gemeinschaft ein. Neben vielen anderen Projekten wie dem jährlich stattfindenden Kollektenkonzert „Kinder für Kinder“, oder den ebenfalls alljährlichen Schulranzen-Spenden für Kinder aus finanziell schwachen Familien, organisiert der Club seit vielen Jahren die Aufführung des Bühnenprojekts an Grundschulen.

Hintergrund von „Geheimsache Igel“ ist die Prävention von sexuellen Übergriffen bei Kindern. Altersentsprechend und ohne Angst oder schlechte Gefühle zu verursachen, sensibilisiert das Theaterstück kleine wie große Zuschauer. Die Kinder sollen motiviert werden „Nein“ zu sagen und sich abgrenzen zu können. Im Anschluss an die Aufführung gehen die beiden Schauspielerinnen Sarah Gros und Monika Wieders immer zur Nachbereitung des schwierigen Themas in die jeweiligen Klassen. Dort besprechen sie altersentsprechend mit den Kindern die Erlebnisse von Krümel und Wurzel, den beiden Hauptpersonen von „Geheimsache Igel“.

Mit der Aufführung schließt der Kiwanis Club ein rundes Programm an der Ganztagesgrundschule in Kadelburg zur Gewaltprävention. Dank der Unterstützung des Vereins Boje konnte bisher jedes Schuljahr für die erste und zweite Klasse ein Präventionstraining unter Leitung von Sven Moosmann angeboten werden. In der dritten Klasse wird jährlich das vom Landratsamt angebotene Programm „Echt stark“ durchgeführt, welches die Persönlichkeit und soziale Kompetenzen der Kinder stärkt und somit eine Prävention gegen Gewalt, Sucht oder sexuellen Missbrauch bietet. Zudem gibt es einen freiwilligen Box-Workshop über sechs Wochen für die dritten und vierten Klassen im Angebot.

Dieter Tritscher, Präsident des Kiwanis Club Waldshut-Tiengen freute sich über das besondere Dankeschön für die Abwechslung vom Schul-Unterricht. Die Schüler sangen die Hymne der Grundschule und es wurde ein von den Kindern gestaltetes Plakat mit Impressionen der Aufführung überreicht.