Der Internet Service Provider Hochrhein-Net ist unter einem neuen Dach. Stiegeler IT aus Schönau hat die Küssaberger Firma zum Monatsbeginn übernommen, wie beide Unternehmen in einer Pressemitteilung schreiben.

„Möglich macht die Umsetzung dieser Vision nicht nur die gute Vorarbeit von Hochrhein-Net mit hochwertig ausgebauten Anschlüssen, sondern auch das bereits im Landkreis Waldshut vorhandene Glasfasernetz von Stiegeler IT“, heißt es. Das Unternehmen plane, die von Hochrhein-Net bisher versorgten Orte an dieses Glasfasernetz anzuschließen. Damit soll sich die Qualität der Anschlüsse erhöhen. Es erlaube zudem bessere und schnellere Tarife. Für die Kunden bleibt vorerst alles, wie es ist. Die laufenden Verträge bleiben bestehen.

Hochrhein-Net hat aus eigener Kraft in zahlreichen Gebieten der Region die Breitband-Infrastruktur eigenständig modernisiert. „Die aktuelle Marktentwicklung, verbunden mit der Tatsache, dass Stiegeler IT jüngst den Zuschlag für den Betrieb des Glasfasernetzes im Landkreis Waldshut erhalten hat, ergibt jedoch einen relevanten Synergieeffekt in der Verbindung der Netze und Anschlüsse beider Firmen“, begründet die Geschäftsleitung von Hochrhein-Net den Schritt.

Stiegeler IT wolle diese Synergie nutzen, um die Internetversorgung weiter zu modernisieren. Das Unternehmen versorgt laut Mitteilung bereits rund 12 000 Privat- und Geschäftskunden in der Region. Hochrhein-Net teilt mit, dass Geschäftsführer Francesco Lucia und Elvira Lucia aus ihrem Unternehmen ausgeschieden sind. Stiegeler IT hat alle Mitarbeiter unter der neuen Führung von Felix Stiegeler (Inhaber und Geschäftsführer) und seine Frau Marina (Leitung Marketing und Kommunikation) übernommen.