Küssaberg – Seit einigen Wochen schon befassen sich die Lerngruppen der fünften, sechsten und siebten Klassenstufe der Gemeinschaftsschule Rheintal in Küssaberg eingehend mit dem Thema Europa und EU. Die Schüler erarbeiteten gemeinsam Wissenswertes zu den zugehörigen Ländern und ihren Besonderheiten. Aber auch der Ursprung des Zusammenschlusses, die einzelnen Entwicklungsstufen bis hin zur Einführung einer einheitlichen Währung wurde thematisiert und fand auch bei den Schülern großes Interesse.

So fand ein von den Schülern organisierter Europa-Tag an der Gemeinschaftsschule statt, an dem die Ergebnisse präsentiert wurden. Als dann auch noch die eingeladene Politikerin Gabriele Schmidt (CDU, MdB) ihre Teilnahme zusagte, war die Freude groß.

Gut vorbereitet und musikalisch begleitet mit der Europa-Hymne begrüßten Bürgermeister Manfred Weber, Cornelia Metzger (stellvertretende Schulleiterin), sowie David Stein (Elternbeiratsvorsitzender) mit den Schülern Gabriele Schmidt. Als kleine Besonderheit hatten sich die Schüler die Begrüßung in den Landessprachen der EU-Länder herausgesucht und diese vorgetragen. Bei der folgenden Präsentation ihrer erarbeiteten Themen kamen klar die vielen Vorteile Europas hervor, wie zum Beispiel die Reisefreiheit, gemeinsam erreichte demokratische Grundsätze und wirtschaftliche Verbesserungen. Die Schüler scheuten sich auch nicht, die Abgeordnete zu kritischen Themen zu befragen. So zum Beispiel das schwierige Verhältnis mit dem EU-Bewerber Türkei, die Hintergründe zum Brexit oder die Flüchtlingsthematik. Die Schüler erlebten eine Politikerin, die sich deutlich länger als eingeplant Zeit genommen hat, um alle Fragen der Schüler zu beantworten. Im Anschluss daran konnte sich Schmidt noch über die positive Entwicklung der Gemeinschaftsschule informieren. Das Ziel, einer Politikverdrossenheit bei Jugendlichen entgegenzuwirken, wurde sicher erreicht.