Der Mittwoch ist in der Grundschule Kadelburg der beliebteste Tag bei den meisten Schülern. Da haben die dritten und vierten Klassen verpflichtend Nachmittagsschule und freuen sich darauf, zusammen mit ihren Freunden, die im Ganztagesprogramm angemeldet sind, den Tag in der Schule zu verbringen. Es wird zusammen gegessen und hinterher eine der angebotenen Arbeitsgruppen wie zum Beispiel Chor, Sport oder Brettspiele besucht.

Auswahl: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Schüler können sich aus verschiedenen Gerichten etwas aussuchen.
Auswahl: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Schüler können sich aus verschiedenen Gerichten etwas aussuchen. | Bild: Tina Prause

Viele Küssaberger Vereine unterstützen das Konzept, indem sie an den Nachmittagen während der Betreuungszeiten Arbeitsgruppen anbieten, zusätzlich zu den Kursen der Lehrerinnen. Das Angebot ist so beliebt, dass Eltern, deren Kinder nicht in der Ganztagesgrundschule angemeldet sind, bereits mehrfach darum gebeten haben, ihre Kinder auch für die AG’s zuzulassen. Die Schulleitung hat bereits im vergangenen Jahr begonnen, das Angebot der Musikvereine zu erweitern. Zudem wird seit einiger Zeit Selbstverteidigung angeboten.

Täglich frisches Essen

Während sich der Gemeinderat dieser Tage vor Ort über die aktuelle Situation der Grundschule informierte, fand zudem die Arbeit des Mensateams ihr besonderes Interesse. Nicht nur für die Kinder der Grundschule wird täglich gekocht. Auch die Schüler der Gemeinschaftsschule in Rheinheim, die Krippen in Rheinheim, Kadelburg und Dangstetten sowie die Ganztageskindergärten Kadelburg und Dangstetten werden beliefert.

Lecker: Gemeinsam schmeckt es am besten. In der hell und freundlich gestalteten Mensa essen Schüler wie Lehrer immer gerne.
Lecker: Gemeinsam schmeckt es am besten. In der hell und freundlich gestalteten Mensa essen Schüler wie Lehrer immer gerne. | Bild: Tina Prause

So werden täglich bis zu 230 Essen für Kinder im Alter von einem bis 14 Jahren zubereitet. Die Krippenkinder bekommen ein dem Alter entsprechendes Essen zubereitet. Das Team um die Leiterinnen Christine Lenz und Magdolna Schnurr kocht täglich frisch und achtet dabei auch auf Regionalität. Kartoffeln kommen nicht ohne Schale aus der Tüte. Hier wird noch per Hand geschält und zubereitet. Ausgeliefert werden die Essen in speziellen Wärmebehältern, die mit dem Elektroauto der Gemeinde nach Rheinheim und Dangstetten gefahren werden, berichteten die Leiterinnen der Schulmensa Christine Lenz und Magdolna Schnurr.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Manfred Weber ist begeistert von der Entwicklung der Ganztagesgrundschule samt Mensa. „Die Eltern schätzen die Qualität unserer Einrichtungen. Dazu gehört auch das täglich vor Ort frisch zubereitete Essen. Kompliment an unser gesamtes Mensateam“ lobte er. Die Gemeinde sei mit der erst vor wenigen Jahren getroffenen Richtungsentscheidung auf einem guten Weg, war die Meinung von Verwaltung und Gemeinderat vor Ort.