Der 31-Jährige wurde festgenommen und der Bundespolizei überstellt. Aus einer bereits ergangenen Verurteilung wegen Betrugs hatte der Mann eine Geldstrafe in Höhe von 800 Euro zu begleichen; ersatzweise war eine 40-tägige Gefängnisstrafe angeordnet worden.

Aus einer weiteren Verurteilung wegen Diebstahls hatte der 31-Jährige von einer neunmonatigen Freiheitsstrafe noch 33 Tage Haft zu verbüßen, so die Angaben der Bundespolizei. Der Festgenommene wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.