Küssaberg – Mit einem Jahr Verspätung öffnet heute, am Samstag 7. Mai, um 16 Uhr die neunte Kulturnacht Zurzibiet/Küssaberg. Es sind 103¦Künstler, Museen und Kulturgruppen, die sich in insgesamt 23¦Ortschaften auf deutscher und schweizerischer Seite den Besucherinnen und Besuchern bis Mitternacht präsentieren. Der Eintritt ist, wie in den Jahren zuvor frei, ebenso wie der angebotene Shuttle-Service, der mit acht Bussen und der Rheinfähre Barz, von Ort zu Ort bringt. Ebenfalls wieder eingeplant ist die Möglichkeit, von Lauchringen aus zum einzigen grenzüberschreitenden Event dieser Art am Hochrhein gebracht zu werden.

Bild 1: 9.Grenzüberschreitende Kulturnacht: Kunst und Kultur im Fokus

Schon bei der Durchsicht des Prospekts fällt sofort wieder die kreative Vielfalt auf. Von Maler, Bildhauer, Holzkünstler, Theateraufführungen, Fotoausstellungen und Führungen ist die Rede. Schüler der hiesigen Schulen haben das Thema „Masken“ kreativ, sowie farbenfroh umgesetzt und werden ihre Interpretationen an dem Tag präsentieren. Zusätzlich zu den verschiedenen Kunstrichtungen wird auch wieder der Zirkus Zebrasco mit seiner Akrobatik bezaubern, sowie die „Magic Diamonds“. Weiter wird zu jeder vollen Stunde das Hochrhein Schauspiel – Verein „Kleine Bühne“ ein kurzweiliges Schauspiel in der Brücke in Rheinheim präsentieren. Musikalisch durch den Abend geleiten beispielsweise die Auftritte von Aljosha Konter und Philipp Marx oder die Band Zausig, Bär und Ketterer, welche mit ihrer abwechslungsreichen Musik im Feuerwehrgerätehaus unterhalten wird. Auch Kalli Guitars wird vor Ort sein und demonstrieren, wie individuell und kreativ die selbst gebauten Gitarren klingen können.

Bild 2: 9.Grenzüberschreitende Kulturnacht: Kunst und Kultur im Fokus

Wer nicht nur zuschauen will, kann an vielen Orten selbst Hand anlegen und vielleicht das eine oder andere bisher ungeahnte Talent entdecken. Handytaschen und Schlüsselanhänger aus alten Feuerwehrschläuchen können gefertigt werden, persönliche Bilder in einem mobilen Fotostudio hergestellt oder man nutzt die Chance, einfach selbst zum Pinsel zu greifen und ein Kunstwerk entstehen zu lassen.

Bild 3: 9.Grenzüberschreitende Kulturnacht: Kunst und Kultur im Fokus

Selten hat man die Möglichkeit eine solche Vielfalt an Möglichkeiten in acht Stunden zu erleben, inklusive dem Service, problemlos ohne das eigene Fahrzeug überall hin transportiert zu werden. Final bleibt zu hoffen, dass das Wetter ebenso kunst- und kulturbegeistert ist, wie die Gäste der Kulturnacht und sich von seiner besten Seite zeigen wird. Die Flyer mit allen notwendigen Informationen sind an verschiedenen Stationen erhältlich.

Bild 4: 9.Grenzüberschreitende Kulturnacht: Kunst und Kultur im Fokus

Der Fahrplan des Bus-Shuttle ist dort ebenfalls enthalten. Unter www.kultur-nacht.ch ist die Broschüre als PDF verfügbar und weiter Informationen zur Veranstaltung.

Bild 5: 9.Grenzüberschreitende Kulturnacht: Kunst und Kultur im Fokus
Bild 6: 9.Grenzüberschreitende Kulturnacht: Kunst und Kultur im Fokus
Bild 7: 9.Grenzüberschreitende Kulturnacht: Kunst und Kultur im Fokus