Dogern: Autofahrer bringt 14-jährigen Rennradfahrer zu Sturz

Glück hatte am Donnerstag, 3. November, laut Polizei ein 14-Jähriger bei einem Unfall mit seinem Rennrad. Der Junge fuhr gegen 14 Uhr auf der vorfahrtsberechtigten Oberen Hatteläckerstraße, als von links aus der Kiesenbacherstraße, als ihn ein 57-Jähriger Audifahrer vermutlich übersah.

Der 14-Jährige prallte gegen das Auto, stürzte auf die Windschutzscheibe und anschließend auf die Fahrbahn. Glücklicherweise verletzte sich der Jugendliche bei dem Sturz nicht. Er wurde zu seinen Eltern nach Hause gebracht. Den Schaden am Audi gibt die Polizei mit 1500 Euro an, das Rennrad war nicht mehr fahrbereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Wehr: Autofahrer übersieht Motorradfahrer im Kreisverkehr

Den Unfall in einem Kreisverkehr in Wehr haben die beiden Beteiligten unverletzt überstanden. Wie die Polizei berichtet, fuhr am Donnerstag, 3. November, ein BMW-Fahrer gegen 19 Uhr auf der Basler Straße und wollte im Kreisverkehr in Richtung B 518 fahren.

Beim Einfahren in den Kreisverkehr übersah er einen 16-jährigen Motorradfahrer, der sich bereits schon im Kreisverkehr befand. Die beiden Fahrzeuge stießen dabei zusammen.

Der 16-Jährige konnte sich auf dem Motorrad halten und stürzte nicht. Verletzt wurde niemand. Der Schaden am BMW beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf rund 2000 Euro, am Motorrad auf 1000 Euro. (sk)

Das könnte Sie auch interessieren

Lauchringen: Zeugensuche nach versuchtem Einbruch in Reihenhaus

Unbekannte haben versucht, zwischen Samstag, 29. Oktober, 18.30 Uhr, bis Sonntag, 30. Oktober, 19 Uhr, in Unterlauchringen in ein Reihenhaus an der Goethestraße einzubrechen. Der Versuch, die Kellertür aufzubrechen, scheiterte jedoch.

Das Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen sucht Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Personen wahrgenommen haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat unter der Telefonnummer 07741/831 60 entgegen.