Alles andere als grau und trübe präsentierte sich der Herbst in den vergangenen Tagen: Blauer Himmel und viel Sonnenschein machten Lust auf den ‚goldenen Oktober‘. Einzig in den frühen Morgenstunde lag an vielen Orten noch etwas Nebel. Aber trübe und langweilig muss das auch nicht sein.

Dass der Nebel keineswegs nur schwer da liegt, zeigt ein Zeitraffer-Video. Von Schwörstadt geht der Blick in Richtung Bad Säckingen, das vor Sonnenaufgang noch unter einer Frühnebeldecke liegt.

Video: Obermeyer, Justus

Die Zeitraffer-Aufnahme zeigt, wieviel Bewegung in dem dichten Grau steckt: Die Wolken tänzeln, beginnen sich aufzulösen, um sich dann wieder neu zur formieren. Der Die Ursache: Der immer noch warme Rhein erzeugt in der kalten Luft immer neuen Wasserdampf.

Wasserdampf über dem noch warmen Rhein. Die Aufnahme entstand in Schwörstadt.
Wasserdampf über dem noch warmen Rhein. Die Aufnahme entstand in Schwörstadt. | Bild: Obermeyer, Justus

Mit Sonnenaufgang verändert sich das Schauspiel: Die Kraft der Sonne erwärmt die Luft und lässt die Nebeldecke langsam schmelzen – bis sie sich ganz ins Fricktal zurückzieht.

Die gut 20 Sekunden der Zeitrafferaufnahme dauerten in Wirklichkeit übrigens über eine Stunde.