Montag: Entenfamilie überquert unbeschadet die Autobahn

Ente gut, alles gut: So kann die Polizeimeldung kurz zusammengefasst werden, die die Redaktion am Montag erreichte. Am Tag zuvor war eine Ente samt ihrer sieben Küken auf die A5 bei Neuenburg am Rhein im Kreis Lörrach geraten. Die Polizei sorgte dafür, dass die watschelnde Familie ohne Federlassen über die mehrspurige Fahrbahn kam.

Eine Ente mit ihren sieben Küken spaziert seelenruhig über die Autobahn.
Eine Ente mit ihren sieben Küken spaziert seelenruhig über die Autobahn. | Bild: Polizeipräsidium Freiburg

Dienstag: Ausbau der B 34 in Waldshut-Tiengen kommt einen Schritt voran

Gute Nachrichten hatten die CDU-Abgeordneten Felix Schreiner und Sabine Hartmann-Müller am Dienstag zu vermelden: Die Planung für den Ausbau der staugeplagten Hauptverkehrsachse in Waldshut-Tiengen werde im Juli dieses Jahres dem Landes- und Bundesverkehrsministerium vorgelegt. Eine zusätzliche dritte Fahrspur soll die Verkehrssituation auf der Bundesstraße B 34 entschärfen.

Lastwagen und Autos fahren im Sommer 2021 auf der B 34 aus Tiengen Richtung Waldshut. (Archivbild)
Lastwagen und Autos fahren im Sommer 2021 auf der B 34 aus Tiengen Richtung Waldshut. (Archivbild) | Bild: Juliane Schlichter

Mittwoch: Freibad Waldshut besteht Färbetest und kann in Betrieb gehen

Mehr als ein Jahr lang wurde das marode Waldshuter Freibad saniert. Bevor die Freizeiteinrichtung am Samstag, 28. Mai, für Badegäste wieder öffnet, standen am Mittwoch zwei von Behörden geforderte Tests auf dem Plan. Zum einen wurde überprüft, ob sich in den Ansaugdüsen der Becken Haare verheddern können. Zum anderen wurde getestet, wie gut sich das Chlor verteilt. Das Wasser wurde dafür lila gefärbt.

Lila schimmert das Wasser im Nichtschwimmerbecken des Waldshuter Freibads. Grund ist ein für den Betrieb erforderlicher Färbetest.
Lila schimmert das Wasser im Nichtschwimmerbecken des Waldshuter Freibads. Grund ist ein für den Betrieb erforderlicher Färbetest. | Bild: Juliane Schlichter

Donnerstag: Der erste Hitzetag des Jahres bringt Sommer-Feeling

Der Sommer ist da – und das im Mai: Gerade einmal neun Tage nach dem ersten Sommertag (über 25 Grad Celsius) stieg das Thermometer zum ersten Mal in diesem Jahr am Hochrhein über 30 Grad. Damit war der Donnerstag, 19. Mai, der erste Hitzetag des Jahres.

Impression aus dem Frühling 2022: Dieses Bild nahm Artur Stephan in Albert auf, vom Waldrand aus in Blickrichtung Dogern/Waldshut.
Impression aus dem Frühling 2022: Dieses Bild nahm Artur Stephan in Albert auf, vom Waldrand aus in Blickrichtung Dogern/Waldshut. | Bild: Artur Stephan

Freitag: Stadt Wehr gewinnt Klimaschutz-Auszeichnung

„Endlich!“, wird so mancher in Wehr gedacht haben, als er am Freitagmorgen die Nachricht las, dass die Stadt den European Energy Award gewonnen hat. Acht Jahre musste sie auf den Klimaschutz-Preis warten. Immer wieder war sie knapp an den für die Auszeichnung notwendigen Voraussetzungen vorbei geschrammt.

Für die Stadt Wehr nahm Bürgermeisterstellvertreter Paul Erhart (links) die Auszeichnung mit dem European Energy Award in Reutlingen vom ...
Für die Stadt Wehr nahm Bürgermeisterstellvertreter Paul Erhart (links) die Auszeichnung mit dem European Energy Award in Reutlingen vom baden-württembergischen Umweltstaatssekretär Andre Baumann entgegen. | Bild: Martin Stollberg
Das könnte Sie auch interessieren