Erleben, Entdecken, Staunen und gemeinsam eine schöne Zeit verbringen – dies kann man auch bei vielen schönen Ausflugszielen im Elsass. Und weit hat man es auch nicht. Wir haben hier einige Ziele, speziell für Familien, zusammengestellt.

Montagne des Signes – Affenberg Kintzheim

In Kintzheim in der Nähe von Colmar liegt der Affenberg, wo sich über 200 Berberaffen wie in freie Wildbahn tummeln. Hier können Besucher auch bei einer der Affenfütterungen zuschauen, die auch in deutscher Sprache kommentiert werden.

Ein wenige Tage altes Berberaffenbaby auf dem Affenberg Salem am 19. Mai 2020. Bild: Reiner Jäckle
Ein wenige Tage altes Berberaffenbaby auf dem Affenberg Salem am 19. Mai 2020. Bild: Reiner Jäckle | Bild: Jäckle, Reiner

Seit 13. Juni hat der Affenberg wieder geöffnet, allerdings unter besonderen Vorkehrungen. Der Zugang ist nur mit Maske gestattet (ausgenommen sind Kinder unter neun Jahren). Masken erhält man im Souvenierladen auch im Affen-Design. Popcorn darf man nicht verteilen.

Écomusée d‘Alsace – das größte lebendige Freilichtmuseum Frankreichs

In Ungersheim liegt das Écomusée: Mit über 70 Gebäuden aus dem ganzen Elsass, Häuser, Bauernhäuser, eine Schule, eine Kapelle, ein Bahnhof, ein Sägewerk und vieles mehr zeigt es das traditionelle Leben im Elsass. Animationen, Ausstellungen und Ausflüge im Pferdeanhänger oder Mitmach-Aktionen gibt es außerdem. Ein Museum für Groß und Klein.

Das Écomusée d‘Alsace ist ein lebendiges Museumsdorf, das das regionale Kulturerbe und die regionalen Traditionen voller Enthusiasmus bewahrt, restauriert und ehrt.
Das Écomusée d‘Alsace ist ein lebendiges Museumsdorf, das das regionale Kulturerbe und die regionalen Traditionen voller Enthusiasmus bewahrt, restauriert und ehrt. | Bild: Florentin Havet

Das Ecomusée ist seit 1. Juli bis zum 1. November geöffnet. Es gelten die allgemeinen Hygiene-Regeln und ein Mindestabstand von einem Meter. Wo dieser nicht eingehalten werden kann, gilt Maskenpflicht. Das Berühren der Tiere und Oberflächen ist verboten. In einigen Häusern gilt ein eingeschränkter Zugang.

Park des Kleinen Prinzen

Am 4. Juli hat auch der Park des Kleinen Prinzen in Ungersheim wieder eröffnet. Es ist der größte Freizeitpark im Elsaß und dort geht es – wie der Name schon sagt – um die Geschichte des Kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry. Ein schön gestalteter Park für die ganze Familie, in dem es auch Präsentationen in deutscher Sprache gibt. Auch hier gibt es Hygienvorschriften: Maskenschutz für Erwachsene, Abstand mit den anderen Gruppen/Familien, Hände regelmäßig deinfizieren (vor und nach jeder Bahn). Die Besucherzahl ist nicht begrenzt. Die Restaurants sind geöffnet. Nur einige Shows dürfen zur Zeit nicht stattfinden.

Eisenbahmuseum Mulhouse

Die größte Eisenbahnsammlung Europas findet man im Cité du Train, dem Eisenbahmuseum in Mulhouse. Mehr als hundert Lokomotiven, Wagen und Waggons gibt es hier zu entdecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Städte Straßburg und Colmar

Eine Städtetour im Elsass ist immer eine Reise wert. Vor allem wenn das Ziel das schöne Viertel „Petite France“ in Straßburg ist, wo es nur so an Fachwerkhäusern wimmelt oder auch die historische Altstadt mit dem Münster. Auch Colmar, was auch „Klein Venedig“ genannt wird, ist ein absoluter Hingucker mit seinen Fachwerkhäusern aus dem Mittelalter und der Renaissance.

Das Straßburger Münster
Das Straßburger Münster | Bild: sk
Das Städtchen Colmar ist mit seinen Fachwerkhäusern und Gebäuden aus verschiedenen Epochen hübsch anzusehen.
Das Städtchen Colmar ist mit seinen Fachwerkhäusern und Gebäuden aus verschiedenen Epochen hübsch anzusehen. | Bild: Sprich, Roland