Am Donnerstagabend startet in Wallbach auf dem Verkehrsübungsplatz neben der Flößerhalle das Auto-Kino. Elmar Huber, Chef der gleichnamigen Gebäudereinigung, hat sich Gedanken gemacht, wie man den Menschen in der Region trotz der Viruseinschränkungen Abwechslung bieten kann. Huber: „Es kam uns die Idee, ein Auto-Kino anzubieten. Vor allem auch den Kindern, die nun schon viel zu lang zu Hause bleiben müssen, geben wir die Gelegenheit, zusammen mit ihren Eltern etwas Schönes unternehmen zu können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheitsbestimmungen werden eingehalten

Die Vorschriften der Bundesregierung sowie der Gesundheitsämtern werden eingehalten, berichtet Elmar Huber, denn es dürften nicht mehr als zwei Personen oder kleine Familien aufeinandertreffen. Trotzdem sei man eine Gesellschaft und könne ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln, meint Huber. Der Veranstalter bittet alle Besucher, sich an die Vorsichtsmaßnahmen zu halten. „Wir haben ein Konzept unter Beachtung der kritischen Situation erarbeitet, um die Gesundheit der Besucher und des Personals zu schützen“, fügt er hinzu.

Hier auf dem Verkehrsübungsplatz Wallbach üben sonst Grundschulkinder das Radfahren. Ab Donnerstag gibt‘s hier Autokino vier Tage lang.
Hier auf dem Verkehrsübungsplatz Wallbach üben sonst Grundschulkinder das Radfahren. Ab Donnerstag gibt‘s hier Autokino vier Tage lang. | Bild: Rank, Marion

Stellplätze für bis zu 70 Autos

Auf dem Gelände des Autokinos gilt die Straßenverkehrsordnung. Drei bis vier Ordner und Einweiser werden pro Film Vorort sein, teilt Elmar Huber mit. Die Einfahrt werde erkennbar gemacht, ebenso die Parkplätze. „Zudem werden die Besucher durch die Ordner eingewiesen“, so der Veranstalter. Der Einlass erfolge eine halbe Stunde vor Filmbeginn.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stellfläche biete Platz für bis zu 70 Fahrzeuge, entsprechende Markierungen machten die Parkfläche sichtbar. Wie bei der WM-Übertragung im Schlosspark werde eine vier bis fünf Meter hohe LED-Leinwand gestellt. Die komplette Straßenseite zum Filmgelände sei mit Bauzäunen verschlossen, bis auf die Einfahrt/Ausfahrt, wo eine Sichtkontrolle der Insassen stattfinde. Der Parkvorgang erfolge von vorn nach hinten, Ausnahme bilden Seitenparkplätze für Vans oder ähnlich große Familienfahrzeuge, diese werden separat eingewiesen. Über eine zweite, separate LED-Leinwand werden vor dem Film die Verhaltensregeln eingespielt. Es gibt keinen Verkauf von Speisen oder Getränken, Eigenverzehr ist natürlich erlaubt. „Ebenso kuscheln im Auto„, fügt Huber mit einem Schmunzeln an. Ansonsten sei auch im Autokino oberstes Gebot: „Kontakt zu den Insassen der anderen Fahrzeuge meiden“, so Elmar Huber.

Die Höhepunkte

Das Programm: Die erste Vorstellung startet am Donnerstag 30. April, um 18 Uhr und einer Weiteren um 20.30 Uhr. Am Freitag finden fünf Vorstellungen statt, am Samstag vier. Auf dem Programm an drei Tagen stehen unter anderem Känguru-Chroniken, Parasite, Das perfekte Geheimnis, Der Junge muss an die frische Luft, der Jugendfilm TKKG und der Kinderfilm Smal Foot. Der Filmton wird per UKW-Sender auf das Autoradio übertragen. Elmar Huber hat von der Bundesnetzagentur für die Vorstellung die UKW-Frequenz 94,8 MHz erhalten. Am Sonntag wird übrigens Dekan Peter Berg um 10.30 Uhr auf dem Gelände eine Freiluftmesse abhalten.

Zur Zahlung des Eintritts wird ein online-Ticketservice installiert oder die Besucher werden aufgefordert dies durch ihren Fensterschlitz in einen Behälter zu werfen. Eintritt 20 Euro je Pkw oder Einzelperson 10 Uhr.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.