Unrühmlich endete der Sonntagabend nach der Bekanntgabe des Ergebnisses der Bürgermeisterwahl in Bonndorf. Bei der Polizei in Waldshut gingen Hinweise ein, dass sich eine Gruppe auf dem Hinterhof des Rathauses aufhielt und gegen die Corona-Verordnungen verstoßen worden sein soll. Wie Polizeisprecher Mathias Albicker auf Nachfrage mitteilt, sei der Anruf gegen 20 Uhr auf der Wache eingegangen. Ein Streife traf gegen 21 Uhr beim Rathaus in Bonndorf ein.

Beamte nehmen Personalien auf

Laut Albicker hätten sich 25 bis 30 Personen auf dem Platz aufgehalten. Einige seinen davon gelaufen, einzelne Personalien seien aufgenommen worden. Albicker: „Im Moment wird noch geprüft, wer gegen was verstoßen hat.“ Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Nur so viel: Einige hätten keine Masken getragen, einige seien zu dicht beieinander gestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister schon auf dem Heimweg

Die offizielle Wahlparty ist zu diesem Zeitpunkt offensichtlich bereits beendet gewesen. Landrat, Bundestagsabgeordente und Bürgermeisterkollegen hatten sich unter anderem auf dem Platz versammelt, um dem neuen Amtsinhaber Marlon Jost zu gratulieren. „Der offizielle Rahmen fand unter strenger Einhaltung der Corona-Bestimmungen statt“, versichert der amtierende Bürgermeister Michael Scharf am Telefon. Heißt: Mit Einlasskontrolle, Mundschutz und Abstand. Scharf: „Ich war schon auf dem Heimweg, danach muss die Polizei gekommen sein.“ Nähere Informationen lagen ihm am Tag nach der Wahl noch nicht vor.

Beim Landratsamt liegt noch nichts vor

Auch dem zuständigen Ordnungsamt des Landratsamts lag gestern noch nichts vor. Pressesprecherin Susanna Heim schreibt auf Nachfrage: „Da Landrat Martin Kistler bei der Bekanntgabe des Wahlergebnisses dabei war, wissen wir, dass der offizielle Teil danach vorbei war, und der Landrat als auch Bürgermeister die Veranstaltung verlassen haben.“ Folglich müsse sich der Vorfall danach ereignet haben.