Sportler und Bildungshungrige treffen sich trotz der Corona-Pandemie wieder regelmäßig in den Hallen und Schulgebäuden des Landkreises. Die Vorsorge gegen das Virus wird dabei Kreis und Gemeinden im Jahr 54.000 Euro kosten, weil wegen der Seuche das Reinigungspersonal zusätzliche Schichten einlegen muss.

Das könnte Sie auch interessieren

29 Nutzergruppen treffen sich außerhalb der Schulzeit in den Kreisschulen in Waldshut-Tiengen und Bad Säckingen, mit unterschiedlichsten Anliegen: von Musikschülern bis zu Leichtathleten, von Rheumakranken bis zu Rock‘n‘Rollern, es geht um Erwachsenenbildung, Chorgesang und viel Sport. Der Landkreis als Schulträger nimmt für die Sondernutzungen in der Regel Geld, das er von den Städten kassiert.

Mit den Einschränkungen der Bundesländer wegen der Pandemie blieben die Übungsräume im Frühjahr erstmal dicht. Seit 14. September lässt das Kultusministerium die Nutzung von Räumen und Plätzen für „nichtschulische Zwecke“ wieder zu, sofern sich Schüler und Gastnutzer nicht zu nah kommen und zwischen beiden Nutzungen gereinigt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Ohnehin geputzt wird in Schulhäusern und Hallen vor Schulbeginn am Morgen. Bei Fremdnutzung kommt eine weniger aufwendige „Zwischenreinigung“ von Kontaktflächen, Sanitär- und Umkleideräumen zwischen Schulunterricht und der Vereinsnutzung dazu, meist am Nachmittag. Den Landkreis kostet das in der Woche etwa 1350 Euro, den Jahresaufwand schätzt Markus Siebold vom Amt für Kreisschulen auf 54.000 Euro.

Für Landrat Martin Kistler ist die inzwischen wieder angelaufene Freizeitnutzung der Schulräume eine gute Nachricht nach dem Lockdown. Die Kreisräte des Verwaltungsausschusses segneten die Mehrkosten ab, die der Landkreis allerdings von den Nutzern, beziehungsweise von den Rathäusern zurückholen will.

Sport nach Schulschluss

29 kulturelle und Sportvereine, Gesundheitsangebote und Bildungsträger nutzen die Schulen und Hallen des Landkreises: in Waldshut-Tiengen die Sporthalle am Chilbiplatz, Sporthallen und Klassenräume der Kaufmännischen Schulen, den Gymnastikraum der Carl-Heinrich-Rösch-Schule, das Schwimmbad der Wutach-Schule, Gymnastikraum und Klassenräume der Waldtor-Schule; in Bad Säckingen die Sporthalle Badmatte sowie Klassenräume und Werkstätten der Gewerbeschule.

Das könnte Sie auch interessieren