Um 14 Uhr meldete eine Anwohnerin, wonach in Rheinfelden auf einem Kinderspielplatz an der Waldhofstraße ein Brand ausgebrochen sei. Umgehend wurde die Feuerwehr aufgeboten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde aus Sicherheitsgründen die umliegenden Gebäude evakuiert. Verletzt wurde niemand. Es entstand großer Sachschaden. Wie sich herausstellte wurde die Rutschbahn auf unbekannte Art und Weise in Brand gesetzt. Durch Drittpersonen wurden, zum Tatzeitpunkt, mehrere Kinder im Alter zwischen 9 und 10 Jahren auf dem Kinderspielplatz beobachtet. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Bild: Kantonspolizei Aargau

Erst vor einigen Wochen hatten Unbekannte auf dem Bad Säckinger Kinderspielplatz Rhein-Au in der Nacht ein Spielgerät angezündet. Auch hier entstand hoher Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren