Zum Staunen: Geschichten aus einer anderen Zeit in Laufenburg

Was gibt es zu sehen?

Da ein geplanter größerer Umbau verschoben ist, und das Projekt neu überarbeitet wird, gibt es im Museum Schiff Platz für die Sonderausstellung „Bilder erzählen Geschichten“ mit Aquarellen aus Laufenburg von Friedrich Huster, Renate Kaiser und Rudolf Schütz. Nicht nur die Aquarelle, auch die Vitrinen erzählen Geschichten von Familien und Personen, die einmal in Laufenburg lebten, im Bärenviertel, in der Markt- und Laufengasse, oder im Münzgässchen, wo bis 1921 die „Totenfrau“ Katharina Spiess wohnte, die Leichen wusch und ankleidete.

Sicherheitsmaßnahmen:

Es gelten die bestehende Abstands- und Hygieneregeln. Eine Mund- und Nasenmaske ist mitzubringen.

Öffnungszeiten und Eintritt

Die Ausstellung im Museum Schiff in Laufenburg/CH mit Aquarellen läuft bis April 2021, geöffnet ist Samstag und Sonntag, 14 bis 17 und Mittwoch, 14 bis 16 Uhr. Eintritt frei.

Ein Waschbrett mit Stößel und Kelle erinnert an das Waschhaus an der Unteren Wasengasse.
Ein Waschbrett mit Stößel und Kelle erinnert an das Waschhaus an der Unteren Wasengasse. | Bild: Jürgen Scharf
Das könnte Sie auch interessieren

Für Musik- und Literaturfreunde: Zauberberg – Siddharta in Waldshut

Was gibt es zu erleben?

Eine musikalische Hommage an Thomas Mann und Hermann Hesse. Die beiden Münchner Brüder Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch gelten weltweit als Meister ihres jeweiligen Faches. So wurde der Jazz-Pianist Cornelius von der Süddeutschen Zeitung als „eine der wichtigsten Neuentdeckungen im Jazz weltweit“ gefeiert; und sein Bruder Johannes Tonio Kreusch vom Magazin „Akustik Gitarre“ als einer der „kreativsten Gitarristen der Gegenwart“ bezeichnet.

Welche Sicherheitsmaßnahmen gelten?

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes auf dem Weg zum Sitzplatz oder zur Toilette ist verpflichtend.

Eintritt und Öffnungszeiten

Keine Abendkasse! Vorverkauf in der Tourist-Info Waldshut, Tel. 07751/833-200.

Im Spannungsfeld von Jazz und Klassik bzw. Improvisation und Komposition präsentieren Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch jeweils eine musikalische Hommage an zwei große literarische Meisterwerke.
Im Spannungsfeld von Jazz und Klassik bzw. Improvisation und Komposition präsentieren Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch jeweils eine musikalische Hommage an zwei große literarische Meisterwerke. | Bild: Claus Schunk
Das könnte Sie auch interessieren

Für Familien: Künstler- und Töpfermarkt in Rheinfelden

Was gibt es zu erleben?

„Festival der Sinne“ – so lautet das Motto des 24. Rheinfelder Töpfer- und Künstlermarktes, der von Freitag, 16. Oktober, bis Sonntag, 18. Oktober, auf Schloss Beuggen stattfindet.130 Aussteller aus Deutschland, der Schweiz, Polen, Frankreich und Österreich sind mit dabei, sie verteilen sich in dem groß angelegten Park und den Höfen von Schloss Beuggen. Rund 30 Künstler decken die verschiedensten Bereiche ab, es gibt Rakubrand, Malerei, Lederverarbeitung von Kleidung bis hin zu Taschen, Kleidung – genäht, gestrickt und aus Filz – und Schmuck. In einem Workshop zeigt ein Schuhmachermeister aus München, wie ein Schuh entsteht.

Sicherheitsmaßnahmen?

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Auf dem gesamten Gelände gilt die Maskenpflicht.

Öffnungszeiten und Eintritt?

Der Töpfer- und Künstlermarkt auf Schloss Beuggen findet von 16. bis 18. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr statt. Erwachsene zahlen 8 Euro, Jugendliche (14 bis 17 Jahre) 4 Euro, Kinder frei.

Willkommen: Veranstalter Jürgen Blank, Markus Schulz und Schlossbesitzer Kai Flender (von links) freuen sich auf den 24. Töpfer- und Künstlermarkt auf Schloss Beuggen.
Willkommen: Veranstalter Jürgen Blank, Markus Schulz und Schlossbesitzer Kai Flender (von links) freuen sich auf den 24. Töpfer- und Künstlermarkt auf Schloss Beuggen. | Bild: Julia Becker
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €