Zu Polizeieinsätzen in den Stadtgebieten von Lörrach sowie in Weil am Rhein kam es am Sonntag, 21. Februar, anlässlich von mehreren Versammlungen.

Eine zunächst angemeldete Versammlung auf dem Meeraner Platz in Lörrach, wurde noch vor dem regulären Beginn gegen 13 Uhr abgesagt. Weiter bildeten sich nach einer genehmigten Gegendemonstration (Alter Markt) nach deren Beendigung gegen 13.50 Uhr zwei neue Spontanversammlungen vor den Zugängen zum Platz Neuer Markt mit etwa 100 Teilnehmern.

Um 13.45 Uhr begann eine Versammlung mit Info-Stand einer Partei auf dem Platz Neuer Markt in Lörrach vor ungefähr 100 Teilnehmern. Bei der genehmigten Versammlung in Weil am Rhein nahmen rund 25 Personen teil. Hier hielten sich alle Teilnehmer an die Auflagen.

Im Nachgang an die Versammlungslagen, sammelten sich etwa 20 Personen vor dem Polizeirevier Lörrach. Diese Personen warteten auf die vorläufig festgenommene Person und missachteten die geltenden Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Trotz polizeilicher Aufforderung diese einzuhalten, weigerten sich einige von ihnen. Fünf Verstöße gegen die Corona-Verordnung wurden daraufhin zur Anzeige gebracht.

Durch die Polizei wurden insgesamt sechs Ermittlungsverfahren eingeleitet und acht Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.