Mit vier regionalen Produkten für den Frühstückstisch feiert der Landkreis Waldshut seinen 50. Geburtstag. „Wir wollten das Kreisjubiläum allen Menschen im Landkreis nahe bringen, nicht nur mit einem großen Festakt“, sagte Landrat Martin Kistler bei der Vorstellung der Produkte im Schmidt‘s Markt Wehr.

Zum regionalen Frühstückstisch mit der Jubiläumsmarke gehören eine Tasse mit Motiven aus der Region, zwei Konfitüren des Unternehmens Simmler aus Lauchringen, eine Brotbackmischung der Bonndorfer Blattert Mühle und im Landkreis gerösteter Kaffee der Marke RebeRenzo aus Lauchringen.

Ganz im Westen des Landkreises, im neu eröffneten Wehrer Schmidt‘s Markt, trafen sich nun die Beteiligten. Das „unterstreicht das, was in 50 Jahren gewachsen ist“, so Kistler. Schließlich habe Wehr vor 50 Jahren eigentlich Teil des Landkreises Lörrach werden wollen. „Darum ist es besonders schön, heute hier zu sein“, so Kistler weiter.

Regional und nachhaltig

Die Jubiläumsprodukte seien mit besonderem Augenmerk auf Regionalität und Nachhaltigkeit ausgewählt worden. Die Backmischung für das Wurzelbrot stelle als alemannische Brotsorte auch einen Bezug zu den Nachbarn in der Schweiz und Frankreich her.

Den Mitarbeitern des Landratsamts und einer Delegation des Kreistags sowie Wehrs Bürgermeister Michael Thater (Sechster von links) ...
Den Mitarbeitern des Landratsamts und einer Delegation des Kreistags sowie Wehrs Bürgermeister Michael Thater (Sechster von links) präsentierte Landrat Martin Kistler (Vierter von links) gemeinsam mit regionalen Unternehmern im Wehrer Schmidt‘s Markt die vier Jubiläumsprodukte anlässlich des 50. Geburtstages des Landkreises Waldshut. | Bild: Julia Becker

Die gesamte Lieferkette – vom Acker bis zum fertig gemahlenen Produkt – finde zudem komplett im Landkreis Waldshut statt.

Kaffee aus dem Kreis Waldshut?

Als junges Start-up wurde die Kaffeerösterei RebeRenzo mit in die Jubiläumsreihe aufgenommen. „Dabei zu sein macht mich stolz und ich freue mich, etwas an den Landkreis zurückzugeben“, so der Lauchringer Unternehmer René Rehbein, der einen Teil des Erlöses an die Langenstein-Schule in Tiengen spenden möchte.

Mit besonderen Maschinen werden die Bohnen für RebeRenzo hier im Landkreis in kleinen Mengen geröstet. So könne der Säuregehalt gezielt reduziert und der Geschmack der verschiedenen Sorten hervorgehoben werden, so Rehbein.

Quitte und Schwarzkirsche als heimische Sorten

Der Konfitürenhersteller Simmler ist als Familienunternehmen mit starkem Regionalbezug ebenfalls Teil des Jubiläumsfrühstücks. „Wir haben gemeinsam überlegt, welche Sorten passen würden“, erklärte Geschäftsführer Carsten Rocholl.

Mit der Quitte fiel die Entscheidung für eine in der Region beheimateten Sorte , welche das Unternehmen auch direkt aus Lauchringen bezieht. Als zweite Sorte wurde Schwarzkirsche mit Holunderblüte gewählt – ebenfalls aus regionalem Anbau und typisch für den Südschwarzwald.

Den Vertrieb der Jubiläumsprodukte hat die Familie Schmidt übernommen, so Kistler. „Wir sind mit Leib und Seele Südschwarzwälder. Regionalität und Partnerschaften in der Region liegen uns sehr am Herzen“, so Geschäftsführer Martin Schmidt. Die Produkte seien bereits jetzt schon gefragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren