Ein Unfall zweier Sattelzüge und Bergungsarbeiten im Zusammenhang mit den winterlichen Straßenverhältnissen ereignete sich am Dienstagmorgen auf der Autobahn 98 und sorgte für lange Staus und Umleitungen.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei um 4.40 Uhr, in der Josefstraße an der Auffahrt zur A 98 bei Laufenburg. Ein 52- jähriger Lkw- Fahrer geriet aufgrund der Schneeglätte mit seinem Sattelzug ins Rutschen und kollidierte hierbei mit mehreren Leitpfosten und der Leitplanke. Im Anschluss prallte er frontal mit einem weiteren Lastwagen zusammen. Diesem 60- jährigen Fahrer gelang es, vor dem Zusammenstoß aus dem Führerhaus zu springen. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Polizei bezifferte den entstandenen Sachschaden auf mindestens 40.000 Euro. Durch die Unfallaufnahme und Einrichtung von Umleitungsstrecken ergaben sich massive Verkehrsbehinderungen. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die frühen Mittagsstunden an. Weitere liegen gebliebene Lkws mussten ebenfalls geborgen werden.

Sperrung der A98 – hier die gesperrte Auffahrt Hauenstein – aufgrund von Unfällen bei Schnee und Eis.
Sperrung der A98 – hier die gesperrte Auffahrt Hauenstein – aufgrund von Unfällen bei Schnee und Eis. | Bild: Völk, Melanie

Die Sperrung der Autobahn 98 mit Umleitung über Murg/Niederhof sorgte am Dienstagmorgen für einige Probleme im Pendlerverkehr, wurde im Laufe des Vormittags aber aufgehoben. Noch längere Zeit blieb eine Umleitung des Autobahnverkehrs bei Laufenburg bestehen. Hier wurde der Verkehr von der A 98 ab- und über Luttingen umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren