Der Bad Säckinger Campus-Kindergarten ist auf der Zielgeraden. Er soll im Mai in Betrieb gehen und mit ihm möglichst auch die Kindertagespflege, die im selben Gebäude untergebracht sein wird. Nur ein Problem gibt es noch: Es gibt bis jetzt keine Tageseltern. Der Landkreis, der die Tagespflege für Kleinkinder organisiert, sucht händeringend nach Tagesmütter und -väter. „Ende Februar startet ein neuer Qualifizierungskurs“, sagte Frauke Giebson, Fachberaterin für Kindertagesbetreuung beim Landratsamt Waldshut, gestern in einem Pressegespräch. Allerdings sei das Interesse aus Bad Säckingen an diesen Kursen meist sehr gering, bedauert ihre Kollegin Bettina Mülhaupt, Abteilungsleiterin der Kindertagesbetreuung im Landkreis. Dieser Umstand soll sich ändern, denn die Tagespflege im Bad Säckinger Campus-Kindergarten soll möglichst bald in Betrieb gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unterstützung findet der Landkreis bei der Stadt Bad Säckingen. Auch Bürgermeister Alexander Guhl will „Schwung in das Thema bringen“, sagte er. Die Stadt stellt deshalb die Räumlichkeiten für die geplanten Einrichtung kostenlos zur Verfügung. Es handelt sich um eine 110 Quadratmeter große, gesonderte Wohnung im Kindergartengebäude, erklärt Claudia Götz, Referatsleiterin Kindergarten in der Stadtverwaltung. Der Vorteil für Tageseltern: Sie brauchen nicht die eigene Wohnung zur Verfügung zu stellen. Die Räumlichkeiten der Stadt sind ausreichend für eine Betreuung von maximal neun Kindern durch drei Tageseltern.

Qualifizierungskurs ist kostenlos

Allerdings müssen diese drei Tagesmütter- oder -väter erst gefunden werden. Deshalb verweist Frauke Giebson auf den Qualifizierungskurs Ende Februar, und Bettina Mülhaupt fügt hinzu: „Das Landratsamt bietet die Qualifizierung kostenlos an.“ Der Kurs beinhaltet 160 Unterrichtseinheiten, wird in der Regel wochenends und derzeit zumindest teilweise auch online abgehalten.

Mehr Flexibilität

Anders als in einem Regelkindergarten bietet die Tagesbetreuung mehr Flexibilität. Eltern können die Betreuung auch nur an einzelnen Wochentagen buchen. Die Verdienstmöglichkeiten für Tageseltern: Die Kinderbetreuer sind selbstständig tätig, der Stundensatz liegt in der Region im Schnitt bei acht Euro pro betreutes Kind, berichtet Bettina Mülhaupt.

Fast ein weißer Fleck: Kaum Tageseltern in Bad Säckingen

Insgesamt sind im Landkreis rund 90 Tageseltern in Betreuungsdiensten, berichten Mülhaupt und Giebson. Nur in Bad Säckingen ist das Angebot mit zwei bis drei Tagesmütter ziemlich dünn. Das soll sich mit dem neuen Qualifizierungskurs ändern, hoffen die Beteiligten. Denn der Betreuungsbedarf sei dringend, betont Bürgermeister Alexander Guhl. Das werde sich auch nach Inbetriebnahme des Campuskindergarten nicht gänzlich ändern.