Die Todmooser Bergwacht wurde am Samstag zu einem Rettungseinsatz im Albtal alarmiert. Ein 56 Jähriger stürzte beim Klettern am Erikafelsen aus bislang unbekannter Ursache acht Meter in die Tiefe.

Das könnte Sie auch interessieren

Der schwer verletzte Kletterer konnte gerettet werden und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine nahe gelegene Klinik transportiert. Im Einsatz waren neben der Todtmooser Bergwacht auch die Bergwacht aus Höchenschwand, die Feuerwehr Albbruck sowie der DRK-Rettungsdienst.