Das Schwarzwälder Kirschtortenfestival findet erstmals online statt und kommt damit in die heimischen Küchen. Am 25. April gibt es anstatt des traditionellen Wettbackens im Kurhaus Todtnauberg die Möglichkeit für alle Tortenliebhaber, unter Anleitung von Fredi Boch, Inhaber und Küchenchef des Familienhotels Engel in Todtnauberg sowie Mitinitiator und Jury-Mitglied des Kirschtortenfestivals, selbst zu Teigschaber und Spritzbeutel zu greifen und mitzubacken – und zwar daheim. Denn erstmals findet das Kirschtortenfestival per Live-Stream im Internet statt und ist damit für alle Hobbybäcker offen. Die schönste Kreation wird im Anschluss auf der Plattform Instagram gekürt und mit einem Kurzurlaub im Hochschwarzwald belohnt, heißt es in der Ankündigung.

Beim Kirschtortenfestival in Todtnauberg treffen sich alle zwei Jahre sowohl professionelle Zuckerbäcker als auch Hobbykonditoren zum Wettbewerb und stellen ihre Kreationen aus Sahne, Biskuit, Kirschen, Schokolade und Kirschwasser einem großen Publikum vor.

Neue Regeln

Nachdem das Kirschtortenfestival im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, findet es nun online statt. Das bringt auch einige Änderungen mit sich. Anders als üblich treten die Bäcker nicht vor Ort in einem Wettbewerb an. Stattdessen hat jeder die Möglichkeit, zuhause die weltbekannte Torte nachzubacken.

Der Online-Backkurs beginnt am 25. April, um 14 Uhr. Im Live-Stream wird neben Küchenchef Fredi Boch auch der Hochschwarzwälder Schauspieler Martin Wangler mit in der Küche stehen, bekannt unter anderem aus der SWR-Serie „Die Fallers“.

Im Anschluss an den Online-Backkurs haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, ein Bild von ihrer eigenen Schwarzwälder Kirschtorte unter dem Hashtag #kirschtortenfestival auf Instagram zu posten. Das Foto mit der meisten Zustimmung, also den meisten Likes, wird am Ende als beste Torte ausgewählt. Der Gewinner oder die Gewinnerin des Wettbewerbs erhält einen Gutschein für zwei Übernachtungen im Familienhotel Engel in Todtnauberg.