Einen besonders festlichen musikalischen Rahmen gab es beim Ehrungskonzert Ost des Chorverbands Hochrhein am Samstag in der Klosterschüer Ofteringen. Geehrt wurden 30 Sänger für aktives Singen im Chor zwischen 25 und sogar 70 Jahren, ein Chorleiter für 25 Jahre und ein Chor für sein 175-jähriges Bestehen. Die ganze Veranstaltung wurde unter neuem Präsidium in neuer Konzeption über die Bühne gebracht.

  • Neukonzeption des Ehrungskonzerts: Die Sängerinnen und Sänger aus dem Einzugsgebiet des Chorverbands Hochrhein waren bisher gewohnt, die zentrale Frühjahrstagung mit Ehrungsabend in der Klosterschüer Ofteringen zu besuchen. Angesichts der Pandemie hatte das im September 2021 neu gebildete Präsidium das Konzept verändert: Der Infoteil des Verbandes werde künftig im Herbst in der Hauptversammlung verkündet, per Newsletter, Mail und Homepage werden regelmäßig die Mitglieder informiert. Die Ehrung wurde auf zwei Veranstaltungen „West“ und „Ost“ aufgesplittet: „Dies gibt uns nun die Möglichkeit, lockerer zu stuhlen und wir haben keine überfüllten Räumlichkeiten.
Einen festlichen musikalischen Rahmen gab es mit dem Gesang des Männerchors Krenkingen und des gemischten Chors Aichen beim ...
Einen festlichen musikalischen Rahmen gab es mit dem Gesang des Männerchors Krenkingen und des gemischten Chors Aichen beim Ehrungskonzert Ost des Chorverbands Hochrhein in neuer Konzeption. | Bild: Yvonne Würth
  • Deutlich nähere Anfahrtswege für alle Beteiligten, die Möglichkeit, dass zu Ehrende auch Familienangehörige, Freunde, Verwandte, Kollegen mitbringen können, runden diese Variante des Ehrungsabends ab“, erläuterte Präsident Andreas Thoma. Anstatt der Informationen sollte die Musik im Mittelpunkt stehen, gesungen hatten der Männerchor Krenkingen und der gemischte Chor Aichen, beide unter Leitung von Andreas Thoma, am Flügel begleitet von Reinhard Süß. Außerdem wurde gemeinsam mit allen Gästen das Lied gesungen, welches bereits beim Benefizkonzert für den Frieden im März in Lauchringen, Tiengen und Waldshut gesungen wurden – nach der eingängigen Melodie von „Die Gedanken sind frei“.

Ein Generationenwechsel fand dann im September 2021 statt. Die bisherige Präsidentin Maria Krug hatte nach neun Jahren nicht mehr kandidiert und neu gewählt wurde der bisherige Verbands-Chorleiter Andreas Thoma als Präsident. Gemeinsam mit den neuen Vizepräsidenten Sonja Dannenberger und Achim Feser und dem übrigen Präsidium möchte er das Singen im Chor nach der Zwangspause durch Corona wieder aufleben lassen.

Ehrungen

Landtagsabgeordneter Niklas Nüssle (Grüne) hielt eine herzliche Laudatio für die langjährigen Sängerinnen und Sänger und überreichte ihnen die Urkunden und Nadeln oder Broschen des Badischen Chorverbands und des Deutschen Chorverbands gemeinsam mit der Vizepräsidentin Sonja Dannenberger, während Präsident Andreas Thoma passende Bilder auf der Großleinwand zeigte. Folgende Ehrungen wurden vorgenommen: Der Lets-Fetz-Chor Bonndorf besteht seit 175 Jahren.

Der Landtagsabgeordnete Niklas Nüssle (Mitte) nahm die Ehrungen beim Ehrungskonzert Ost des Chorverbands Hochrhein in der Klosterschüer ...
Der Landtagsabgeordnete Niklas Nüssle (Mitte) nahm die Ehrungen beim Ehrungskonzert Ost des Chorverbands Hochrhein in der Klosterschüer Ofteringen gemeinsam mit Vizepräsidentin Sonja Dannenberger (links) und Präsident Andreas Thoma (rechts) vor. | Bild: Yvonne Würth

Markus Herzog vom Männergesangverein Baltersweil-Berwangen ist seit 25 Jahren Chorleiter. Auch Eckhard Kopetzki, Ehrenmitglied des Chorverbands Hochrhein und stellvertretender Leiter der Musikschule Südschwarzwald ist seit für 25 Jahren Chorleiter, er leitet die Chorgemeinschaft Oberlauchringen.

  • Seit 70 Jahren im Chor ist Karl Kaiser (Liederkranz Grafenhausen), seit 65 Jahren singt Adelbert Mayer im Männergesangverein Bettmaringen.
  • Für 60 Jahre geehrt wurden Siegfried Schaub (Eintracht Lottstetten), Erwin Schlegel (Männergesangverein Detzeln), Manfred Jordan (Männerchor Gurtweil), Hans Meinen (Männergesangverein Unterlauchringen.
  • Für 50 Jahre Singen im Chor geehrt wurden Max Henes (Eintracht Lottstetten), Manfred Güntert (Eintracht Lottstetten), Peter Mellert (Männergesangverein Grießen), Bernhard Mayer (Männerchor Rechberg), Gerhard Boll (Männergesangverein Bettmaringen), Cäcilia Isele (Gemischter Chor Aichen), Otto Ebi (Gemischter Chor Aichen), Helmut Metzger (Männergesangverein Baltersweil-Berwangen), Gustav Breyer (Chorgemeinschaft Tiengen), Bernhard Duttlinger (Liederkranz Grafenhausen).
  • Seit 40 Jahren singen sie im Chor: Luzia Roth (Gesangverein Albbruck), Norbert Tittel (Männerchor Berau), Silvana Spitz (Sängerbund Stühlingen).
  • Ehrungen für 25 Jahre: Egbert Maier (Eintracht Lottstetten), Thomas Kurz (Eintracht Lottstetten), Bernhard Wick (Eintracht Lottstetten), Monika Strauch (Singkreis Eggingen), Hartwig Strauch (Singkreis Eggingen), Guido Kretschmann (Sängerbund Altenburg), Albert Moser (Gemischter Chor Dettighofen), Elisabeth Andlauer (Chorgemeinschaft Tiengen), Andrea Burger (Gemischter Chor Grimmelshofen) und Beate Stich (Gemischter Chor Grimmelshofen).