Das Stimmenfestival ist ein echter Publikumsmagnet und zieht jedes Jahr mit Stars und Sternchen tausende von Menschen nach Lörrach. Zumindest war das vor Corona so. Denn das Stimmen-Festival konnte im vergangenen Jahr, ebenso wie andere Open-Air-Veranstaltungen, aufgrund der Pandemie nicht stattfinden.

Doch wie wird es 2021 werden? „Mittlerweile haben einige große Musikfestivals angekündigt, dass ihre Freiluftveranstaltungen auch im Sommer 2021 ausfallen müssen. Umso schöner ist es für das Stimmen-Festival, einen positiven Ausblick auf die Festivalausgabe 2021 geben zu können“, heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters. Nach derzeitigem Stand der Planungen hoffen die Organisatoren weiterhin, dass zumindest einige Konzerte, die von der letzten Festivalausgabe auf 2021 verschoben worden waren, stattfinden können – „wenn auch in anderem Rahmen als ursprünglich vorgesehen.“

Hygienekonzept im Burghof

So werden sämtliche Konzerte, die nach momentanem Planungsstand umsetzbar wären, in den Burghof verlegt. Denn: Für Veranstaltungen im Burghof gibt es „ein geprüftes, detailliert ausgearbeitetes Hygienekonzept, das seine Praxistauglichkeit bei den Burghof-Veranstaltungen im vergangenen Oktober unter Beweis gestellt hat“, wie es in der Mitteilung heißt. So werden die in St. Ottilien in Lörrach-Tüllingen geplante Veranstaltung sowie alle für den Rosenfelspark vorgesehenen Konzerte in den Burghof verlegt.

Der scheidende STIMMEN-Chef Markus Muffler freut sich, dass durch die Planungsarbeit wenigstens ein kleines Stück Hoffnung für Stimmen 2021 besteht. Weiterhin sagt Muffler: „Auch wenn es derzeit nur sehr schwer vorstellbar ist, so hoffe ich, dass Stimmen auch in der Zukunft seine Strahlkraft mit internationalen Stars und Newcomern sowie seine grenzüberschreitende Bedeutung erhalten kann.“

Bereits gekaufte Tickets für voraussichtlich stattfindende und verschobene Veranstaltungen behalten ihre Gültigkeit. Tickets können darüber hinaus in Gutscheine umgewandelt oder zurückerstattet werden, alternativ dazu könne durch den Verzicht auf Rückerstattung des Ticketbetrags die Kulturarbeit des Burghofs unterstützt werden.

Inhaber von Tickets für Veranstaltungen mit freier Platzwahl werden gebeten, Kontakt mit den Veranstaltern aufzunehmen, damit bereits gekaufte Tickets in nummerierte Tickets für den Burghof umgewandelt werden können. Bereits gekaufte Tickets mit freier Platzwahl, die weiterhin gültig sind, betreffen sämtliche Konzerte, die ursprünglich im Rosenfelspark, in St. Ottilien sowie im Burghof-Foyer (Sarah McCoy) geplant waren. Das Kartenhaus ist per Mail (ticket@burghof.com) oder telefonisch unter 07621/94089-11 oder -12 von Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr zu erreichen. Weitere Informationen gibt es auf der Website www.stimmen.com.

Das könnte Sie auch interessieren