Wieder Flughafen gegen Abend mitteilte, war an Bord einer Privatmaschine der General Aviation ein Feuer ausgebrochen. Am Donnerstagnachmittag, 23. Juli, 15.58 Uhr landete die Maschine des Typs Piper PA-28 auf der Hauptpiste.

Das Flugzeug kam neben der Piste zum Stillstand. „Die Feuerwehr des EuroAirport hat sofort eingegriffen und den Brand rasch gelöscht“, heißt es in der Mitteilung des Flughafens. Die Insassen – Agenturangaben zufolge zwei Deutsche und ein Schweizer – wurden verletzt.

Die drei Verletzten seien ins Krankenhaus gebracht worden, heißt es in einer Mitteilung des Euroairports. Die Unfallursache stehe bislang noch nicht fest. Ebenso unklar sei derzeit, woher genau die beiden Deutschen stammen und wo die Maschine gestartet war.

Der Vorfall wirkte sich auf den übrigen Flugverkehr aus, denn beide Pisten wurden geschlossen und die Querpiste 08/26 sei erst um 17.36 Uhr wieder geöffnet worden, die Hauptpiste dann um 19.45 Uhr.

Nun werde der Vorfall genauer untersucht: „Die Untersuchung wird von der Brigade de Gendarmerie des Transports Aériens de Bâle-Mulhouse in Zusammenarbeit mit der cellule d‘identification criminelle des Verbands der Gendarmerie des Departements Haut-Rhin geleitet.“

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.