Energiedienst (ED) in Rheinfelden warnt vor unseriösen und irreführenden Anrufen. Unberechtigterweise gäben sich die Anrufer als Mitarbeiter von Energiedienst, ED Netze oder als Tarifberater aus und wollten Informationen wie Zählernummern und Stromverbrauch abfragen, teilt der Energieversorger mit.

Das Unternehmen bittet, nicht darauf einzugehen und solche Fälle zu melden. Angeblich sollen die Angaben, die die falschen Mitarbeiter erfragen, für unverbindliche Preisangebote verwendet werden, schildert ED das Vorgehen der Trickbetrüger in einer Pressemitteilung.

So könnten unberechtigte Personen mit Angaben wie Namen, Adresse oder Zählernummer aber neue Stromverträge abschließen. Energiedienst bittet darum, der Firma solche Vorkommnisse zu melden.

Wie lässt sich erkennen, dass Betrüger anrufen?

Das Unternehmen stellt klar, dass weder Mitarbeiter noch im Auftrag von Energiedienst tätige Personen telefonisch Zählernummern oder Zählerstände oder Kontoinformationen von Kunden abfragen.

Es rufe niemand von Energiedienst an, um den Jahresverbrauch zu ermitteln. Wer Unbekannten seine Daten nenne, könne leicht ungewollt einen Vertrag abschließen.

Absicherung: Kunden, die unsicher sind, ob sie mit echten ED-Mitarbeitern sprechen, können sich bei Energiedienst unter Telefon 07623/92 12 00 rückversichern.

Das könnte Sie auch interessieren