Ühlingen-Birkendorf: Zwei Personen bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im Steinatal am Dienstag, 22. November, wurden zwei Personen leicht verletzt. Wie die Polizei berichtet, hat ein 20-jähriger Mann gegen 13.30 Uhrauf der L 159 zwischen Detzeln und Untermettingen in einer Kurve die Gewalt über sein Auto verloren.

Das Auto geriet von der Fahrbahn und prallte gegen einen großen Stein. Der Fahrer und seine 18-jährige Beifahrerin zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Beide kamen in umliegende Krankenhäuser.

Am Auto entstand laut Schätzungen der Polizei ein Totalschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Der Rettungsdienst war auch mit einem Rettungshubschrauber im Einsatz, dazu die Feuerwehr und die Polizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Rheinfelden: Hoher Sachschaden bei Unfall am Grenzübergang

Bei einem Auffahrunfall am Grenzübergang Rheinfelden ist laut Polizei am Dienstagmorgen ein Schaden rund 50.000 Euro entstanden. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 20-Jähriger mit einem VW-Transporter gegen 6.20 Uhr auf der A 861 in Richtung Schweizer Grenze. Dabei habe er nicht bemerkt, dass die Fahrzeuge vor ihm aufgrund des stockenden Verkehrs zum Stillstand kamen.

Womöglich ungebremst sei er auf das Auto eines 35-jährigen Mannes aufgefahren. Dessen Auto wurde auf das Fahrzeug eines 28-Jährigen geschoben, dieses wiederum auf ein weiteres Fahrzeug. Der 35-jährige Autofahrer wurde dabei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Der VW-Transporter und das Auto des 35-Jährigen mussten abgeschleppt werden. (sk)

Das könnte Sie auch interessieren