Unter dem Motto „Wege zur Innovation“ stand die diesjährige Innovationskonferenz #zukunftsmacher im Filmstudio der Hochrhein Veranstaltungstechnik GmbH in Waldshut-Tiengen. Organisiert wurde die Innovationskonferenz 2021 vom InnovationsForum Südwest und der Randenkommission. Das Format wurde per Livestream übertragen und moderiert von Monika Studinger, in verantwortlicher Rolle für das Innovations-Forum Südwest.

Von künstlicher Intelligenz bis autonomer Mobilität

Nach einem einleitenden Interview mit Waldshuts Landrat Martin Kistler, stellten vier Referenten ihr vielfältiges Schaffen in der Innovationswelt vor. Hierunter Professor Herbert Schuster, der Einblicke zu künstlicher Intelligenz in seinem Vortragsthema „KI als innovativer Wettbewerbsvorteil“ verschaffte.

Christina Groll, sprach in ihrem Vortrag „Das Konstanzer Innovationsareal – von der Industriebrache zu(r) farm“ über die Vorteile eines Innovationsareals.

In die Welt eines Startups entführte die Zuschauer Andreas Eschbach: In seinen Ausführungen „Eschbach GmbH – vom Ein-Personen-Startup zum global agierenden Software-Unternehmen“ skizzierte er die Entwicklungsgeschichte des Unternehmens.

Andreas Kaiser referierte in seinem Vortrag „Herausforderungen auf dem Weg zur autonomen Mobilität – Generis AG Schaffhausen“ über die Mobilität der Zukunft.

Nach den Inputformaten diskutierten die vier Referenten lebhaft im Rahmen einer Podiumsrunde. Teil hiervon waren auch die Zuschauer, die via Chat Fragen einreichen konnten und dies auch nutzten.

Für die Konferenz gingen über 100 Anmeldungen ein und die Resonanz war durchweg positiv. Trotz der gelungener Online-Veranstaltung freuen sich alle Beteiligten auch wieder auf Live-Formate – die es in Zukunft im Rahmen der Innovationskonferenz wieder geben soll.