Dem Bundestagsabgeordneten Felix Schreiner sind Offenheit und Transparenz seiner Arbeit sehr wichtig. Deshalb bietet er jungen Menschen aus seinem Wahlkreis regelmäßig die Möglichkeit, ein Praktikum im Deutschen Bundestag in Berlin durchzuführen.

Arbeitsweise des Parlaments

Ziel ist, dass die interessierten Jugendlichen einen Blick hinter die Kulissen der Bundespolitik werfen und die Arbeitsweise des Parlamentes näher kennen lernen können. „Parlamentarische Prozesse können im Rahmen von mehrwöchigen Praktika hautnah erlebt und vertieft werden“, so Bundestagsabgeordneter Felix Schreiner.

Pandemie bewegt Bürger

In den vergangenen Wochen hat Maria Isele den Abgeordneten und seine Mitarbeiter im Bundestagsbüro tatkräftig unterstützt. Neben der Mithilfe bei der Bearbeitung von Bürgeranliegen erstreckten sich ihre Aufgabenfelder von Rechercheaufgaben bis hin zur inhaltlichen Vorbereitung von Terminen.

Die Praktikantin erlebte eine Zeit, in der die Bürgerinnen und Bürger viele Fragen, insbesondere zur Corona-Politik haben. Nachdem sie in diesem Jahr ihr Abitur am Kreisgymnasium Hochschwarzwald ablegte, wurde ihr Interesse für politische Prozesse geweckt. „Ich kann mir nach dieser Zeit durchaus vorstellen, Politikwissenschaften zu studieren“, skizziert Maria Isele ihre Zukunftspläne.

Das könnte Sie auch interessieren

Maria Isele erhielt sowohl in wahlkreisspezifische als auch parlamentarische Bereiche, wie der Arbeit des Abgeordneten im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, zahlreiche Einblicke. Corona-bedingt fanden zwar keine speziellen Programme der Verwaltung des Bundestages für Praktikanten statt. Dennoch konnte die Schluchseerin einiges hautnah erleben, wie beispielsweise den unterschiedlichen Gesprächen des Bundestagsabgeordneten zur Verbesserung der Schieneninfrastruktur im Wahlkreis.