Waldshut-Tiengen: Alarmanlage an Wohnhaus vertreibt Einbrecher

Die Alarmanlage eines Wohnhauses an der Eschbacher Straße in Waldshut hat am in der Nacht auf Sonntag, 4. Dezember, vermutlich eine Einbrecher in die Flucht geschlagen. Die Anlage schlug laut Polizei gegen 3 Uhr akustisch Alarm. Die angerückte Polizeistreifen konnten niemanden mehr antreffen.

An einem Fenster im Obergeschoss wurden aber bei Tageslicht frische Hebelspuren festgestellt. Der oder die Täter waren laut Polizei über ein Fallrohr auf einen Balkon geklettert. Das Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen (Kontakt 07741/831 60) bittet um die Mitteilung verdächtiger Beobachtungen.

Bonndorf: 18-Jähriger Rollerfahrer bei Sturz schwer verletzt

Ein 18-jähriger Motorrollerfahrer wurde am Montagabend, 5. Dezember, bei einem Verkehrsunfall auf der L 159 im Steinatal schwer verletzt. Wie die Polizei berichtet, war er gegen 18.30 Uhr vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers bei Roggenbach zu Fall gekommen.

Er kollidierte mit einer Leitplanke und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Nach seiner Erstversorgung durch den Rettungsdienst und dem Notarzt kam der Verletzte in ein Krankenhaus. Der kleine Motorroller war nicht mehr fahrbar. Den Sachschaden gibt die POlizei mit rund 2000 Euro an.

Jestetten: Lastwagenfahrer lässt Schlüssel stecken und muss mit Konsequenzen rechnen

Folgenreich war der Bäckereibesuch für einen Lastwagen-Fahrer in Jestetten. Warum, lesen Sie hier.

Grenzach-Wyhlen: Feuerwehr befreit Kinder aus einem Auto

Zwei Kleinkinder haben sich am Montag, 5. Dezember, auf dem Parkplatz eines Discounters in der Markgrafenstraße in Grenzach in einem Auto eingeschlossen. Die verzweifelte Mutter informierte gegen 17.30 Uhr die Polizei.

Zusätzlich rückte die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften an. Da sich die beiden Kinder auf dem Rücksitz befanden, schlug die Feuerwehr die Beifahrerscheibe ein, um das Auto zu öffnen. „Die unversehrten Kinder waren gerettet und die Mutter wieder glücklich“, schreibt die Polizei abschließend.

Schopfheim: Passantin rettet Frau aus der Wiese

Eine Frau hat am Montag, 5. Dezember, eine 72-Jährige aus der Wiese gerettet. Laut Polizei war die Seniorin bei einem Spaziergang auf einem Feldweg zwischen Schopfheim und Langenau gegen 16.50 Uhr ausgerutscht und stürzte in den Fluss.

Durch Hilfeschreie konnte sie auf sich aufmerksam machen und wurde von einer Passantin aus dem Fluss gerettet. Die 72-jährige wurde vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt und konnte nach der Untersuchung unversehrt nach Hause gebracht werden. (sk)

Das könnte Sie auch interessieren