Waldshut-Tiengen: 22-Jähriger rutscht mit Motorrad in die Leitplanke

Ein 22-jähriger Motorradfahrer ist nach einem Unfall auf der L159 im Steintal am Sonntagnachmittag, 23. Oktober, schwer verletzt worden. Laut Mitteilung der Polizei musste er mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Laut Schilderung stürzte der Mann mit seinem Motorrad in einer Kurve zwischen Detzeln und Untermettingen und rutschte in die Leitplanke. Dabei zog er sich die schweren Verletzungen zu.

Das Motorrad wurde laut Angaben schwer beschädigt und musste abtransportiert werden. Die Polizei beziffert den Schaden mit rund 5000 Euro. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz.

St. Blasien: Der 23-jährige Biker kracht mit seinem Fahrzeug einem Auto ins Heck

Schwer verletzt worden ist auch ein 58-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall auf der L146 bei Menzenschwand am Samstag, 22. Oktober, gegen 17 Uhr. Auch er musste mit einem Rettungshubschrauber abgeholt werden. Er kam in eine Klinik in Freiburg, wie die Polizei mitteilt.

Er soll einem Auto eines 23-Jährigen ins Heck gekracht sein, als der nach links auf einen Parkplatz fahren wollte.

Im Auto wurde der Polizei zufolge niemand verletzt. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden liegt bei etwa 14.000 Euro. Die Feuerwehr unterstützte die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und der Polizei.

Rickenbach: 57-Jähriger stößt mit seinem Motorrad mit dem Gegenverkehr zusammen

Nach einem Unfall auf der L152 zwischen Rippolingen und Schweikhof am Sonntag, 23. Oktober, 12 Uhr, ist ein 57-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Laut Polizeimitteilung krachte er zunächst in ein entgegenkommendes Auto, dann in einen Baum.

Der Polizei zufolge war der Biker zu schnell in eine Kurve gefahren. Er musste bremsen und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Der Fahrer im ersten Auto, das dem Motorrad entgegengekommen war, habe noch ausweichen können. Der 47-jährige Fahrer im Auto dahinter habe nicht mehr reagieren können. Das Motorrad soll von der Straße abgekommen und dann in den Baum geprallt sein.

Im Auto wurde laut Angaben keiner verletzt. Das Motorrad musste abtransportiert werden. Den Schaden am Motorrad schätzt die Polizei auf etwa 8000, am Auto auf rund 5000 Euro.

Dachsberg: Ihr Auto kippt – die 25-jährige Fahrerin erleidet einen Schock

Einen Schock erlitten hat eine 25-jährige Fahrerin, als sie mit ihrem Auto am Samstagmorgen, 9.45 Uhr, auf der K6590 zwischen Urberger Säge und Dachsberg von der Straße abgekommen ist. Der Polizeimitteilung zufolge krachte ihr Wagen in einer Kurve in ein Schild und kippte auf die Beifahrerseite.

Das könnte Sie auch interessieren

Laut Schilderung konnte die Fahrerin unverletzt aus dem Auto klettern. Wegen ihres Schocks wurde sie vom Rettungsdienst betreut.

Ein Abschleppdienst musste das Unfallfahrzeug bergen. Der geschätzte Schaden liegt laut Polizei bei etwa 1300 Euro.

Lauchringen: 40-jährige Autofahrerin mit 2,8 Promille erwischt

Die Polizei hat einer stark alkoholisierten 40-jährigen Autofahrerin am Samstagabend, gegen 23.50 Uhr, in Lauchringen den Führerschein abgenommen und eine Blutprobe angeordnet. Laut Mitteilung zeigte der Alcomat 2,8 Promille an.

Die Frau fiel laut Angaben einer Polizeistreife durch ihre unsichere Fahrt auf. Sie soll in Schlangenlinien und auffallend langsam gefahren sein. Bei der Kontrolle sei den Polizisten der Alkoholeinfluss sofort aufgefallen.

Der Beifahrer soll beinahe nüchtern und noch fahrtauglich gewesen sein.

Bad Säckingen/Wehr: Alkohol, Drogen und ein wohl gefälschter Führerschein

Alkohol, Drogen und ein vermutlich gefälschter Führerschein – die Polizei hat in der Nacht auf Samstag, 22. Oktober, zwei auffällige Fahrer angehalten.

Laut Mitteilung der Polizei war gegen 2.45 Uhr in Wehr ein 35-Jähriger mit seinem Fahrrad und 2,4 Promille Alkohol intus unterwegs. Am Fahrrad brannte laut Angaben kein Licht. Sonst sei seine Fahrweise nicht auffällig gewesen, schreibt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Stunde später habe die Streife in Bad Säckingen einen 46-jährigen Autofahrer kontrolliert. Der Mann stand offensichtlich unter Drogeneinfluss, und sein Führerschein habe ausgesehen, als sei er gefälscht worden.

Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und beschlagnahmte den Führerschein für die weiteren Untersuchungen.

Stühlingen: Unbekannte brechen in eine Gaststätte ein

Vermutlich in der Nacht auf Sonntag, 23. Oktober, ist in eine Gaststätte in der Hauptstraße in Stühlingen eingebrochen worden. Laut Polizei hebelten die Unbekannten ein Toilettenfenster auf und kamen so ins Gebäude.

Sie sollen einen Geld- und Spielautomaten aufgebrochen, das Bargeld einkassiert und einen Geldbeutel mit viel Münzgeld gestohlen haben. Die leeren Geldkassetten aus dem Automat und der leere Geldbeutel seien in der Nähe der Gaststätte gefunden worden.

Die Polizei grenzt die Tatzeit auf 4.30 bis 11.30 Uhr ein. Sie bittet um Hinweise. Wer etwas gesehen oder gehört hat, solle sich beim Polizeiposten Wutöschingen melden, unter Telefon 07746/9285-0.